Glossar

Entdecken Sie unsere stetig wachsende Reihe an Schlüsselbegriffen und Ausdrücken der IPC-Industrie. Finden Sie heraus, was bestimmte Abkürzungen bedeuten und erfahren Sie, wie wir wichtige Computing-Ausdrücke definieren.

Das Glossar zum industriellen IoT
OnLogic Harware Line

Überwinden Sie den Fachjargon! Hier erfahren Sie mehr über die Schlüsselbegriffe der Edge-, IoT- und Industrie-Computer-Branche, Unsere Expert:innen für Hardware- und Edge-Lösungen bei OnLogic haben diese Begriffe für Sie definiert.

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

#

4G ist die vierte Generation der Breitband-Mobilfunktechnologie. LTE ist das Akronym für Long Term Evolution. Zusammen bilden sie 4G LTE. Damit wird das spezielle Protokoll beschrieben, das den Nutzer:innen die Verbindung zu einem Mobilfunknetz ermöglicht, um Daten zu nutzen und auf das Internet zuzugreifen, wenn eine SIM-Karte in einen PC eingesetzt wird.

Die Vorteile der 4G-Nutzung werden deutlich, wenn es darum geht, Geräte des Internet of Things (IoT) an abgelegenen Standorten zu verbinden. Beispielsweise können Ölquellen, Solarfelder oder Windkraftanlagen viele Kilometer vom nächsten Netzwerkendpunkt entfernt sein. Sie sind auch von unschätzbarem Wert für den Einsatz in Fahrzeugen, um Echtzeitdaten in die Cloud hochzuladen.

Wir bieten viele Computer an, die unser 4G-LTE-Modul mit einem integrierten SIM-Kartensteckplatz kombinieren und so einen Plug-and-Play-Mobilfunkzugang ermöglichen.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile von 4G: Ein 4G Industrie-PC – Vorteile an abgelegenen Standorten
Verwandte Produkte ansehen: 4G LTE-kompatible Systeme

5G ist die 5. Generation des Mobilfunknetzes. Es handelt sich um einen neuen globalen Mobilfunkstandard als Nachfolger von 1G-, 2G-, 3G- und 4G-Netzen. Der Hauptunterschied zwischen 4G und 5G ist die Geschwindigkeit. So wird erwartet, dass 5G viel schneller als 4G sein wird. Gleichzeitig bietet es geringere Latenzzeiten und eine bessere Bandbreite.

Obwohl 5G in der Industrie nur langsam Einzug hält, wird es viele Fähigkeiten im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) und des Internet of Things (IoT) ermöglichen.

A

ARM ist eine Produktfamilie von RISC-CPUs (Reduced Instruction Set Computing). Sie sind bekannt für ihre niedrigen Kosten und ihren geringen Stromverbrauch. Arm Ltd. entwickelt die Architektur und vergibt Lizenzen an andere Unternehmen, die dann ihre eigenen Produkte entwerfen. ARM-Prozessoren sind schnell, haben einen geringen Stromverbrauch und sind in kompakten Größen erhältlich.

Im Vergleich zu anderen CPUs sind ARM-Prozessoren kostengünstig, verbrauchen weniger Strom und erzeugen weniger Wärme. Das macht sie für leichte, tragbare batteriebetriebene Geräte wie Smartphones, Laptops und Tablet-Computer interessant. Außerdem eignen sie sich gut für Embedded-Lösungen.

Erfahren Sie mehr über ARM-Computer: Der industrielle Raspberry Pi: Ein kurzer Rückblick und die nahe Zukunft
Verwandte Produkte ansehen: ARM-Computer

Amazon Web Services (AWS) ist eine Cloud-Computing-Plattform, die eine breite Palette von Cloud-Diensten anbietet. AWS bietet Server, Netzwerke, Remote-Datenverarbeitung und Sicherheit.

AWS ist bei den Nutzer:innen sehr beliebt, da es extrem kostengünstig ist. Gleichzeitig bietet es einen Mehrwert durch die Leistung der Plattform.

AWS IoT Greengrass ist eine Software, die die AWS-Cloud-Funktionen auf lokale Geräte erweitert. Das macht sie zu einer guten Wahl für Edge-Computing, da sie es Geräten ermöglicht, Daten näher an der Informationsquelle zu sammeln und zu analysieren, autonom auf lokale Ereignisse zu reagieren und sicher über lokale Netzwerke miteinander zu kommunizieren. Mit AWS IoT Greengrass können Nutzer:innen IoT-Lösungen entwickeln, die Geräte intelligenter machen. Dabei sind sie nicht auf eine kontinuierliche Internetverbindung angewiesen.

Erfahren Sie mehr über AWS: OnLogic und AWS Greengrass für vernetzte Geräte im Edge
Verwandte Produkte ansehen: AWS Greengrass Hardware

B

Ein Betriebssystem (Operating System, OS) ist normalerweise auf einem Computer vorinstalliert. Es verwaltet die Computerhardware, die Software sowie den Speicher und die Prozesse. Es koordiniert alles miteinander, um sicherzustellen, dass eine Computeranwendung die für ihren Betrieb erforderliche Prozessorleistung, den Arbeitsspeicher sowie den Speicherplatz erhält. Das Betriebssystem stellt auch die grafische Benutzeroberfläche (GUI) bereit, über die Benutzer:innen mit dem Computer kommunizieren können.

Erfahren Sie mehr über Betriebssysteme: Windows 11 für Embedded-Geräte: Sollten Sie es verwenden?

Das Basic Input/Output System (BIOS) eines Computers ist eine Software, die auf einem kleinen Speicherchip auf dem Motherboard gespeichert ist. Das BIOS erkennt und initialisiert Geräte beim Start und greift auf den Master Boot Record (MBR) auf der Festplatte zu, um den Boot-Prozess zu starten. Das BIOS dient auch als wichtiges Verwaltungsinstrument auf niedriger Ebene. Damit können Administrator:innen das Systemverhalten optimieren, Sicherheit implementieren sowie Peripheriegeräte und Speicher steuern.

Im Laufe der Zeit sind die PCs dem traditionellen BIOS mit seinen Einschränkungen entwachsen. Im Jahr 2007 entwickelte ein Konsortium aus Unternehmen wie Intel, AMD, Microsoft und namhaften PC-Herstellern einen fortschrittlichen Nachfolger für das BIOS: das Unified Extensible Firmware Interface (UEFI). Obwohl die PC-Hersteller inzwischen weitgehend auf UEFI umgestiegen sind, wird der Begriff "BIOS" häufig sowohl für BIOS als auch für UEFI verwendet. Viele Unternehmen verwalten auch weiterhin eine Mischung aus UEFI-basierten PCs und älteren BIOS-basierten Computern.

Erfahren Sie mehr über BIOS UEFI: UEFI: Ein besseres BIOS bauen
Verwandte Services ansehen: Imaging und BIOS

C

Der CAN-Bus ist ein nachrichtenbasiertes Protokoll, das die Kommunikation zwischen einzelnen Systemen, Geräten und Steuerungen innerhalb eines Netzwerks ermöglicht. Im Allgemeinen ist ein Bus ein Kommunikationssystem, das Daten zwischen Komponenten überträgt. Ein Controller Area Network (CAN) ermöglicht die Datenübertragung in einem System, das nicht an ein Netzwerk-Hosting-Gerät angeschlossen ist.

Die integrierte CAN-Bus-Kommunikation bietet eine Reihe von Vorteilen für Nutzer:innen von Industrie-PCs. Die Vorzüge umfassen hohe Datenübertragungsgeschwindigkeiten, Flexibilität bei Installation und Wartung, Verlässlichkeit und Kosteneffizienz.

CAN ist in modernen Fahrzeug-PCs weit verbreitet und wird jetzt in zahlreichen Embedded- und Industrie-Anwendungen eingesetzt. Sie reichen von Montagelinien bis zu medizinischen Geräten. In der industriellen Datenverarbeitung werden CAN-Busse am häufigsten als Teil eines verteilten Steuerungssystems verwendet, das wichtige Systeme miteinander verbindet. Diese können über gesamte Anlage verteilt sein.

Erfahren Sie mehr über CAN-Bus: CAN-Bus – warum der ganze Wirbel?
Verwandte Produkte ansehen: Karbon 300- & 700-Serie

Cloud-Computing ist die Möglichkeit, über das Internet auf IT-Ressourcen zuzugreifen zu Preisen, die sich nach Bedarf richten. Cloud-Anbieter wie Amazon Web Services (AWS) oder Microsoft Azure ermöglichen den Zugang zu Rechenleistung, Speicherplatz und Datenbanken auf einer bedarfsorientierten Basis. Bei diesem Dienst müssen Cloud-Nutzer:innen keine physischen Rechenzentren und Server kaufen und warten.

Einer der vielen Vorteile des Cloud-Computing ist, dass es überall und jederzeit durchgeführt werden kann. Einige bekannte Beispiele für Cloud-Computing sind Microsoft 365, Google Drive und Apple iCloud.

Erfahren Sie mehr über Cloud-Computing: Was ist Cloud-Computing?
Verwandte Produkte ansehen: AWS Greengrass IoT Edge-Gateways, Microsoft Azure IoT Edge-Gateways

Eine Central Processing Unit (CPU) ist ein integraler Bestandteil des Computers, der Anweisungen empfängt und ausführt. Die CPU bestimmt im Wesentlichen die Fähigkeiten eines Computers und spielt die Rolle des Gehirns.

Der CPU-Chip befindet sich auf dem Motherboard des Systems. Er ermöglicht es dem Computer, die Berechnungen durchzuführen, die für die Ausführung der im Speicher des Systems gespeicherten Programme erforderlich sind.

Die CPU-Technologie spielt eine wichtige Rolle für die Reaktionsfähigkeit und Geschwindigkeit des Computers.

Erfahren Sie mehr über CPUs: WATT? Was Sie über Prozessorleistung wissen sollten
Verwandte Produkte ansehen: Prozessoren

D

Deep Learning ist eine Form von Machine Learning und künstlicher Intelligenz (KI). Sie ahmt die Art und Weise nach, wie Menschen Wissen erwerben. Während herkömmliche Algorithmen für Machine Learning linear sind, werden Deep-Learning-Algorithmen in einer Hierarchie mit zunehmender Komplexität gestapelt. Deep Learning ist eine Schlüsseltechnologie für fahrerlose Autos, mit der sie Straßenschilder erkennen oder ein Kind von einem Hydranten unterscheiden können.

Beim Deep Learning lernt ein Computermodell, Klassifizierungsaufgaben direkt aus Bildern, Text oder Ton durchzuführen. Deep-Learning-Modelle können eine erstklassige Genauigkeit erreichen, die manchmal das Niveau menschlicher Leistungen übertrifft. Die Modelle werden mit einem großen Satz markierter Daten und neuronalen Netzwerkarchitekturen trainiert, die viele Schichten enthalten.

Verwandte Lösungen ansehen: Deep-Learning-Computer

Ein digitaler Zwilling ist eine virtuelle Version eines physischen Objekts, Prozesses oder Standorts, die als digitales Gegenstück in Echtzeit dient. Digitale Zwillinge werden erstellt, indem man alle Informationen und Daten über ein beliebiges Objekt sammelt, von dem man eine Kopie erstellen möchte. Anschließend wird dieses dann im digitalen Raum nachgebildet. Digitale Zwillinge werden häufig zur Erstellung von Simulationen verwendet, um vorherzusagen, wie ein Produkt oder ein Prozess funktionieren wird. Dies kann als großartiger Test dienen und gegebenenfalls kostspielige Fehlschläge verhindern.

Digitale Zwillinge erfassen ständig Daten aus der realen Welt, die durch Entwicklung, Produktion und Betrieb gesammelt werden. Mit der Weiterentwicklung von Machine Learning und Faktoren wie Big Data sind diese virtuellen Modelle zu einem Grundpfeiler der modernen Technik geworden. Sie treiben Innovationen voran und verbessern die Leistung.

Erfahren Sie mehr über digitale Zwillinge: Was ist ein digitaler Zwilling: Beispiele und Anwendungsfälle

DIO oder Digital Input/Output ist eine einfache Form der Schnittstelle. Sie wird in einer breiten Palette von Systemen verwendet, um digitale Signale von Sensoren, Messwertwandlern und mechanischen Geräten effektiv an andere elektrische Schaltungen und Geräte weiterzuleiten. DIO nutzt ein Logiksignal zur übertragung von Informationen. Im Gegensatz zu einem analogen Signal, das aus unterschiedlichen Spannungen bestehen kann, haben die von DIO verwendeten digitalen Signale zwei mögliche Werte. Sie werden im Allgemeinen entweder als AUS oder EIN dargestellt.

DIO ist dafür bekannt, dass es in industriellen Umgebungen, die Staub, Feuchtigkeit und Vibrationen beinhalten, hervorragend funktioniert. DIO ist eine hervorragende Option zur Gewährleistung der Signalintegrität in der zunehmend vernetzten industriellen Welt.

Erfahren Sie mehr über DIO: DIO im Überblick: Vor- und Nachteile der digitalen Schnittstelle

E

Ein Fehlerkorrekturcode-Speicher (Error Correction Code Memory, ECC) wird verwendet, um Datenverfälschungen aufgrund von elektrischen oder magnetischen Unterbrechungen im Computer zu bekämpfen. Allgemein bezieht sich der ECC-Speicher auf die Fähigkeit einer Komponente, Fehler zu erkennen, die im Datenspeicher auftreten können. Der ECC-Speicher ist für die Aufrechterhaltung genauer und konsistenter Daten unerlässlich.

ECC-Speicher enthält zusätzliche Speicherbits, die größeren Datensätzen zugewiesen werden, um einzelne Bitfehler zu erkennen und zu korrigieren. Während diese Fehler korrigiert werden, schreibt der ECC-Speicher auch Daten in den Zwischenspeicher. ECC-Speicher kann Ausfallzeiten vermeiden und die Kosten für die Hardware-Wartung senken.

ECC-Speicher erfordert ein Motherboard, einen Chipsatz und einen Prozessor, die ihn unterstützen. Der Rugged-PC Karbon 700, von OnLogic ist für seine hohe Leistung, die extreme Belastbarkeit sowie für seine Verlässlichkeit bekannt. Es wird empfohlen, ihn mit ECC-Speicher zu konfigurieren.

Erfahren Sie mehr über ECC-Speicher: Was ist ein ECC-Speicher und wie schützt er Ihre Daten?
Verwandte Produkte ansehen: Speicher

Edge-Computing bezieht sich auf die Datenverarbeitungsaktivitäten, die am oder in der Nähe des physischen Standorts der Datenquelle durchgeführt werden. Dadurch wird die Notwendigkeit, Daten in einem entfernten Rechenzentrum zu verarbeiten, minimiert oder eliminiert. Dies kann Datenanalysen in Echtzeit ermöglichen, die zu besseren Erkenntnissen führen. Es können auch Kosten gespart werden, da nur eine Teilmenge der Daten an die Cloud gesendet werden muss.

Edge-Computing kann oft an abgelegenen Standorten wie einem Ölfeld oder an für Menschen gefährlichen Orten wie in der Nähe eines Förderbands in einer Fabrik durchgeführt werden. Industrie-PCs sind für diese Anwendungsfälle ideal geeignet. Sie können die erforderliche Prozessorleistung in einem kleinen, für extreme Umgebungen konzipierten Formfaktor bereitstellen.

Erfahren Sie mehr über Edge-Computing: Edge-Computer – welche Unterschiede gibt es?
Verwandte Produkte ansehen: Edge-Computer

Ein Edge-Gerät ist eine Hardwarekomponente, die den Datenfluss von einem Netzwerkstandort zum nächsten steuert. Dieser Begriff kann sich auch auf eine große Bandbreite von Netzwerk- und Telekommunikationshardware beziehen, die Ein- und Ausgangspunkte für lokale Netzwerke bietet. Letztendlich wird ein Edge-Gerät dadurch definiert, wo es sich im Netzwerk befindet. Meistens ist es in der Nähe des Ortes, an dem die Daten erstellt werden.

Zu den Edge-Geräten gehören Edge-Computer, IoT-Gateways sowie Sensoren, Stellglieder und andere Endpunkte. Mit dem Aufkommen des Internet of Things (IoT) und des Cloud-Computing nimmt die Rolle von Edge-Geräten mit mehr Rechenleistung und fortschrittlicher Technologie zu.

Erfahren Sie mehr über Edge-Geräte: Wie Sie den richtigen Edge-Computer finden
Verwandte Produkte ansehen: Edge-Geräte

Ein Embedded Computer ist ein eigenständiger PC, der in ein größeres Gerät integriert ist. Oft dient er dazu, eine spezifische Aufgabe zu erfüllen. Embedded-PCs werden meist verwendet, um Daten zu sammeln und einen Aspekt einer komplexen Maschine zu überwachen oder darauf zu reagieren.

Embedded-PCs spielen eine große Rolle im sich ständig weiterentwickelnden Internet of Things (IoT). Systeme und Maschinen, die selbst keine Verbindung zum Internet herstellen können, werden mit Embedded-Computern verbunden. Diese leiten Informationen an die Cloud weiter. Viele Embedded-Computer werden passiv gekühlt und müssen strenge Stromgrenzwerte einhalten. Außerdem benötigen sie spezielle I/O, um eine einfache Konnektivität mit den anderen Teilen des Systems zu gewährleisten.

Erfahren Sie mehr über Embedded-Computer: Ein Embedded-Computer – was ist das?
Verwandte Produkte ansehen: Embedded-Computer

F

Fahrzeug-PCs werden immer häufiger eingesetzt, und zwar in Autos, Lastwagen, Zügen, Booten, Flugzeugen und vielen anderen Fahrzeugen. Dabei reichen die Einsatzmöglichkeiten für Bordcomputer von fortschrittlicher Navigation und Flottenmanagement bis hin zu Frachtverteilung, Telematik und Infotainment.

Computer für Transportanwendungen werden zusätzlich auf Schock- und Vibrationsfestigkeit getestet. Sie können in einem breiten Temperaturbereich betrieben werden – von -40°C bis 70°C. Darüber hinaus bieten sie Stromversorgungsfunktionen für Fahrzeuge, die mit dem Ein- und Ausschalten eines Fahrzeugs verknüpft sind. Mit diesen Funktionen können Benutzer:innen den Zeitpunkt und die Spannung der Stromzufuhr zum PC auf Basis des Zündzustands des Fahrzeugs anpassen. Dies wird oft als Zündungserkennung bezeichnet.

Erfahren Sie mehr über Fahrzeug-PCs: Einen Fahrzeug-PC auswählen
Verwandte Produkte ansehen: Fahrzeug-PCs

Fog-Computing ist eine Datenverarbeitungsebene zwischen der Cloud und dem Edge. Edge-Computing verbindet die Daten mit der Cloud. Fog-Computing kann als Vermittlungsebene zwischen dem Edge und der Cloud fungieren und entscheiden, welche Daten an die Cloud gesendet werden sollen. Die nicht gesendeten Daten können gelöscht oder für andere Zwecke verwendet werden.

Erfahren Sie mehr über Fog-Computing: Edge-Computing und Fog-Computing verstehen
Verwandte Produkte ansehen: Edge-Computer

fTPM (firmware Trusted Platform Module oder firmware TPM) ist eine dem TPM ähnliche Sicherheitsfunktion. Sie bietet Ihrem Computer Sicherheit durch die Verwendung von gesicherten Verschlüsselungscodes, die für den Zugriff auf Systemdateien erforderlich sind. Der Unterschied besteht darin, dass das TPM ein physischer Chip ist, der auf das Motherboard gelötet wird. Dagegen erzeugt fTPM die sicheren Verschlüsselungscodes als Firmware im UEFI/BIOS.

Erfahren Sie mehr über fTPM: TPM 2.0 für Windows 11 – was ist das und wie sieht es mit Intel PTT und AMD fTPM aus?
Verwandte Produkte ansehen: Computer mit Intel PTT

G

Ein Gateway ist ein System, das zwei unterschiedliche Netze miteinander verbindet. Ein Gateway erleichtert in der Regel die Konnektivität zwischen Systemen, die unterschiedliche Netzwerkprotokolle verwenden und sonst nicht effektiv kommunizieren könnten. Gateways ermöglichen auch die Fernverwaltung von Daten und die Steuerung lokaler Geräte.

OnLogic-Gateways gibt es in drei Formen. Die erste Art von Gateway ist ein industrielles IoT-Gateway. Es stellt wichtige Dienste am Rande von Netzwerken bereit. Firewall-Appliances prüfen und filtern den Datenverkehr und schützen so vor Bedrohungen. Netzwerk-Appliances in Form von Routern verbinden lokale Netzwerke mit dem Internet.

Erfahren Sie mehr über Gateways: Der Entwurf industrieller IoT-Gateways – Überbrückung der technologischen Lücke
Verwandte Produkte ansehen: IoT-Gateways

GPU steht für Graphics Processing Unit. Sie wurde ursprünglich mit einer parallelen Verarbeitung entwickelt, um das Rendering von Grafiken und Videos zu verbessern. Dadurch konnten Grafikprogrammierer unglaubliche visuelle Effekte erzeugen, die von vielen geschätzt werden – insbesondere in der Gaming-Industrie. Im Laufe der Zeit wurden ihre Fähigkeiten erweitert und Entwickler:innen begannen, ihre Leistung zu nutzen, um die Arbeitsbelastungen für Deep Learning, künstliche Intelligenz und mehr erheblich zu beschleunigen.

Erfahren Sie mehr Industrie-PCs mit leistungsstarken GPUs
Verwandte Produkte ansehen: Industrie-PCs mit GPUs

H

Human Machine Interface (HMI) ist eine Schnittstelle, die eine Person mit einer Maschine, einem System oder einem Gerät verbindet. HMI wird am häufigsten in der industriellen Fertigung und in Automatisierungsumgebungen eingesetzt. In diesen Umgebungen wird die HMI verwendet, um die Produktion und Automatisierung zu verfolgen. Außerdem dient sie dazu, die Systemein- und -ausgaben zu beobachten sowie den Zustand und die Leistung des Systems zu überwachen.

Sie erleichtern die Schulung und bieten dem Bedienpersonal einen schnellen und intuitiven Einblick in den Status der Geräte. Darüber hinaus können industrielle HMI-Systeme in praktisch jeder Automatisierungsanwendung eingesetzt werden. Dies reicht von der Zugangskontrolle über die Sicherheit bis hin zur Bestandsverwaltung und Lagerhaltung.

OnLogic bietet eine Reihe von HMI-Lösungen an, die so konzipiert sind, dass sie Stößen, Vibrationen, Feuchtigkeit und Schwebstoffen standhalten.

Erfahren Sie mehr über HMI: Die beste HMI (Human Machine Interface) Industrie-Lösung auswählen
Verwandte Produkte ansehen: HMI-Panels

I

Industrielle Eingabe/Ausgabe (E/A) beziehungsweise Input/Output (I/O) bezeichnet die Fähigkeit von Computersystemen, Daten von einer externen Quelle zu empfangen (Input) und diese Informationen dann zu übermitteln (Output), um Entscheidungen in Echtzeit zu treffen.

Erfahren Sie mehr über I/O: Industrie-Computer-I/O für die Industrie 4.0

IEC 60601-1 ist eine internationale Norm für elektrische medizinische Geräte. Sie umreißt die Anforderungen an die grundlegende Sicherheit und die wesentlichen Leistungsmerkmale. Sie soll sicherstellen, dass kein einziger Fehler – sei er elektrisch, mechanisch oder funktionell – eine Gefahr für Patient:innen oder medizinisches Personal darstellt.

Erfahren Sie mehr über IEC 60601-1: IEC 60601-1: Computer für medizinische Anwendungen sicherer machen
Verwandte Produkte ansehen: Medizinische Computer

Industrie 4.0 ist der Begriff für die vierte Stufe der industriellen Revolution. Die erste Revolution begann in den späten 1700er Jahren, als dampfbetriebene Maschinen in der Fertigung eingesetzt wurden. Die zweite Revolution folgte in den späten 1800er Jahren mit der Einführung der Elektrizität und der Fließbänder. Die späten 1900er Jahre brachten die dritte Revolution mit der computergesteuerten automatisierten Produktion. Wir befinden uns mitten in der vierten Revolution oder Industrie 4.0. Diese bringt die intelligente Produktion auf der Grundlage von Daten, Analysen und vernetzter Technologie hervor.

Ein Teil der Industrie 4.0 ist das Konzept des Internet of Things (IoT) und die Fortschritte, die durch die vernetzte Technologie erzielt werden. Neben dem IoT wird die Industrie 4.0 auch durch Machine Learning, künstliche Intelligenz und Big-Data-Analytik vorangetrieben.

Erfahren Sie mehr über die Industrie 4.0: Industrie-Computer-I/O für die Industrie 4.0
Verwandte Produkte ansehen: Automation-PCs

Ein Industrie-Gateway ist ein Gateway-Typ, der für industrielle Umgebungen und Internet-of-Things-Anwendungen (IoT) entwickelt wurde. Industrie-Gateways verbinden Geräte und Ressourcen in der lokalen Netzwerkumgebung mit dem Fernzugriff in einem anderen Netzwerk oder in der Cloud. Industrie-Gateways können Systeme verbinden, die verschiedene Netzwerkprotokolle verwenden. Gleichzeitig bieten sie Verarbeitungsfunktionen zum Sichern, Filtern und Verwalten komplexer Datenströme.

Industrie-Gateways sind für minimale physische Wartung und Interaktion ausgelegt. In Werkstätten und Fabriken, in Fahrzeugen und im Transportwesen sowie in Sendemasten werden Gateways in Industriequalität benötigt. Diese Arten von Unternehmen wenden sich zunehmend an Industrie-Gateways, um IoT-Anwendungen zu ermöglichen.

Erfahren Sie mehr über Industrie-Gateways: Der Entwurf industrieller IoT-Gateways – Überbrückung der technologischen Lücke
Verwandte Produkte ansehen: IoT-Gateways

Der Begriff Industrie-PCs wird verwendet, um Hardware zu beschreiben, die verlässlicher und langlebiger ist als Standardsysteme auf Verbraucherebene. Sie tragen zur Verringerung der Ausfallzeiten bei. Außerdem sind sie in einer Vielzahl von Formfaktoren erhältlich. Darunter befinden sich Modelle mit Lüfter oder lüfterlose Systeme.

Lüfterlose Industrie-PCs von OnLogic verfügen über unsere unternehmenseigene Hardshell™ Fanless Technologie in vollständiger Solid-State-Bauweise. Sie bietet Solid-State-Kühlung und einen Eintrittsschutz. Dabei bietet das zu 100 Prozent aus Metall bestehende Gehäuse Schutz vor den Elementen.

Industrie-PCs mit Lüfter werden durch eine Querbelüftung des Gehäuses gekühlt. Diese ist so konzipiert, dass der Luftstrom maximiert wird. Sie sind alle auf Verlässlichkeit und Leistung ausgelegt.

Erfahren Sie mehr über Industrie-PCs: Die Verwendung von Industrie-PCs
Verwandte Produkte ansehen: OnLogic Industrie-PCs

Während der Entwicklung und vor der öffentlichen Freigabe verwendet Intel Code-Namen für seine Prozessorgenerationen. Diese Code-Namen werden in der Regel noch lange nach der Markteinführung für die entsprechenden Prozessoren verwendet. Es gibt Code-Namen, die Jahrzehnte zurückreichen. Die aktuell relevanten Intel-Prozessor-Codenamen für OnLogic-Systeme und die Industrie-Computer-Branche im Allgemeinen sind jedoch folgende:

Intel Atom Familie – Apollo Lake, Elkhart Lake
Intel Core Familie – Coffee Lake (8. Gen), Whiskey Lake (8. Gen), Comet Lake (10. Gen), Tiger Lake (11. Gen)

Erfahren Sie mehr: Intel Elkhart Lake (Video)

Die Next Unit Computing (NUC) ist ein ultrakompaktes Motherboard. Es wurde von Intel entwickelt. Dieses ca. 10 x 10 cm große Mini-PC-Board bietet die Leistung eines größeren PCs. Die Intel NUC-Motherboards sind ideal für räumlich begrenzte Multimedia-Anwendungen. Sie verfügen über Intel Core i3/i5/i7- und Celeron-Prozessoren. Dadurch können sie grafikintensive Aufgaben mit Leichtigkeit bewältigen.

Durch seine Vielseitigkeit ist das Intel NUC-Motherboard für die unterschiedlichsten Home-Entertainment- und HTPC-Anwendungen (Home Theater PC) sowie für Digital Signage-, Workstation- und Industrieinstallationen geeignet.

OnLogic bietet Intel NUC-Motherboards mit innovativen lüfterlosen und belüftungsfreien Gehäusen an. Dank dieser modernen Gehäusedesigns können Sie einen NUC-PC praktisch überall installieren.

Erfahren Sie mehr über Industrie-NUCs: Ein lüfterloser Industrie-NUC – was ist das?
Verwandte Produkte ansehen: NUC-Computer, NUC-Motherboards

Das industrielle Internet of Things (IIoT) ist eine Erweiterung des Internet of Things (IoT. Es bezieht sich auf miteinander verbundene Sensoren, Instrumente, Maschinen und andere Geräte für industrielle Anwendungen. Diese Konnektivität ermöglicht die Sammlung, den Austausch, die Analyse und die Kommunikation von Daten. Diese können dann genutzt werden, um Unternehmen dabei zu helfen, fundierte Entscheidungen schneller und genauer zu treffen.

Erfahren Sie mehr über IIoT: Was ist das industrielle Internet of Things? Beispiele, Schlüsselbranchen und ein Blick in die Zukunft
Verwandte Produkte ansehen: IoT-Gateways

Das Internet of Things (IoT) oder Internet der Dinge beschreibt das Netzwerk physischer Objekte, "Dinge", die in der Lage sind, Daten in Echtzeit zu sammeln und auszutauschen. Diese Geräte reichen von Haushaltsgegenständen wie Thermostaten bis hin zu komplexen industriellen Sensoren und Maschinen.

Eine Untergruppe des IoT, das industrielle Internet of Things (IIoT), ist vielleicht der revolutionärste Aspekt der IoT-Explosion. Es umfasst alle Arten von industriellen Anwendungen zur Automatisierung von Prozessen, Datenanalyse und Ergebnisvorhersage. Das IIoT bietet eine verbesserte betriebliche Effizienz und öffnet die Tür zu neuen Produktions-, Prüf- und Verwaltungsinnovationen.

Verwandte Produkte ansehen: IoT-Gateways

Ein IoT-Gateway ist eine Art zentraler Knotenpunkt für IoT-Geräte. Es ist ein physisches Gerät oder eine virtuelle Plattform, die Sensoren und intelligente Geräte miteinander und mit dem Internet oder der Cloud verbindet. Sie können auch Daten filtern, Sicherheitsrisiken mindern und eine gewisse Intelligenz am Edge bereitstellen. Ein IoT-Gateway ermöglicht es Administrator:innen, den Datenfluss zu prüfen, zu filtern, zu verwalten und zu kontrollieren, während er das Netzwerk verlässt und in dieses eintritt.

IoT-Gateways werden häufig verwendet, um moderne Systeme und ältere Hardware zu verbinden. Viele ältere Geräte sind nicht in der Lage, eine Verbindung zur Cloud herzustellen. Mit einem IoT-Gateway können Benutzer:innen die Fortschritte in der Technologie nutzen, ohne ihre gesamte IT-Infrastruktur zu ersetzen.

Erfahren Sie mehr über IoT-Gateways: IoT-Edge-Gateway für die Industrie – Leben am Limit
Verwandte Produkte ansehen: IoT-Gateways

Die Schutzart (IP) ist eine Reihe von Normen, mit denen die Wirksamkeit eines bestimmten Gehäuses in Bezug auf die Abdichtung gegen Feststoffe und Flüssigkeiten angegeben wird. Die erste Ziffer einer IP-Zahl gibt den Grad des Schutzes gegenüber festen Gegenständen an, von den Fingern des Bedienpersonals bis hin zu kleinen Staubpartikeln oder anderen Verunreinigungen aus der Luft. Die zweite Zahl steht für die Beständigkeit des Gehäuses gegenüber Flüssigkeiten.

Eine Schutzart von IP65 bedeutet, dass das Gehäuse staubdicht und flüssigkeitsbeständig ist. IP-Computer werden in lebensmittelverarbeitenden Betrieben eingesetzt, damit sie zu Hygienezwecken abgespült werden können.

Erfahren Sie mehr über IP65: PCs für die Lebensmittelindustrie meistern das Chaos
Verwandte Produkte ansehen: HMI-Panels

K

Ein kapazitiver Touchscreen wird in der Regel für eine Mensch-Maschine-Schnittstelle (Human Machine Interface, HMI) verwendet. Er basiert auf den elektrischen Eigenschaften des menschlichen Körpers, um zu erkennen, wo Benutzer:innen den Bildschirm berühren. Die meisten Menschen sind mit dieser Art von Bildschirm durch ihr Smartphone vertraut.

Im Bereich der industriellen Datenverarbeitung werden kapazitive Touchscreens häufig als intuitive Benutzeroberfläche für Kioske und interaktive digitale Beschilderungen verwendet. Der Grund dafür ist die Genauigkeit der Berührungserkennung und die leichte Aktivierung durch Berührung. Ein kapazitiver Touchscreen eignet sich auch gut für das Bedienpersonal von Maschinen, es sei denn, das Personal trägt Handschuhe. In diesem Fall ist ein resistiver Bildschirm erforderlich.

Erfahren Sie mehr über kapazitive Touchscreens: Kapazitiver Touchscreen oder resistiver Touchscreen-PC?
Verwandte Produkte ansehen: Panel-PCs

Ein Beschleuniger für künstliche Intelligenz (KI) ist eine spezialisierte Hardware. Sie ist für die Verarbeitung großer KI- und Machine Learning-Aufgaben wie neuronale Netzwerke und Machine Vision-Anwendungen konzipiert.

Die beiden beliebtesten KI-Beschleuniger sind Grafikverarbeitungseinheiten (Graphic Processing Units, GPU) und Videoverarbeitungseinheiten (Video Processing Units, VPU). GPUs dienen der erweiterten Bildverarbeitung und sind in einer Reihe von lüfterlosen, gekühlten und herausnehmbaren Kassettenkonfigurationen erhältlich. VPUs übertragen Aufgaben an einen anwendungsspezifischen Co-Prozessor zur Objekt- und Gesichtserkennung sowie Machine-Learning-Funktionen. Dabei verbrauchen sie weniger Wärme und Strom als eine GPU.

Erfahren Sie mehr über KI-Beschleuniger: Industrie-PCs mit leistungsstarken GPUs
Verwandte Produkte ansehen: Embedded-Computer mit GPU

Kleine Formfaktoren (Small Form Factors, SFF) definieren im Allgemeinen alles, was kleiner als ein Standard-Desktop ist.

Mit der sich ständig verändernden Natur der Computerbranche insgesamt, entwickelt sich auch die Vorstellung davon stetig weiter, was einen PC mit kleinem Formfaktor ausmacht. Früher wurden Computer mit kleinem Formfaktor nach ihrem Motherboard-Formfaktor klassifiziert. So gehören beispielsweise Mini-ITX und NUC zu den beliebtesten SFF-Motherboards. Doch neue Funktionen haben es Unternehmen ermöglicht, extrem leistungsstarke Systeme in noch kleineren Formfaktoren mit einer Vielzahl von I/O anzubieten. Wie immer kommt es darauf an, die optimale Kombination aus geringem Platzbedarf und Leistungsfähigkeit zu finden. Das ist ein Grund, warum es so wichtig ist, den Anwendungsfall für jedes System, das wir verkaufen, genau zu verstehen.

Erfahren Sie mehr über den kleinen Formfaktor: Wie klein sind Mini-PCs? Erfüllung der Größenanforderungen heutiger Embedded-Projekte
Verwandte Produkte ansehen: Industrie-Mini PCs - kleine Computer

Künstliche Intelligenz (KI) nutzt die Computerwissenschaften und robuste Datensätze, um menschliche Intelligenz zu simulieren. Dazu gehören auch Problemlösung und Entscheidungsfindung. Deep Learning und Machine Learning sind Formen der künstlichen Intelligenz.

Eine häufige Anwendung von KI in der industriellen Datenverarbeitung ist Machine Vision. Die Machine Vision leitet aus visuellen Eingaben, beispielsweise von einer Digitalkamera, aussagekräftige Informationen ab und ergreift Maßnahmen auf der Grundlage dieser Eingaben. KI-Fähigkeiten schaffen viele neue "intelligente" Möglichkeiten, darunter Smart City, intelligente Fertigung, intelligenter Einzelhandel und mehr.

Erfahren Sie mehr über intelligente Anwendungen: Der smarte Einzelhandel – die besten PCs für intelligente Lösungen, Den besten PC für intelligente Lagerhaltung und Logistik wählen
Verwandte Produkte ansehen: Deep Learning Computer

L

Der Lebenszyklus eines Computers definiert die Verpflichtung eines Herstellers, ein Produkt zu bauen und zu unterstützen. Computer auf dem Verbrauchermarkt haben einen Lebenszyklus zwischen einem und fünf Jahren. Diese relativ kurzen Lebenszyklen können für die Industrie-PC-Branche zu einem Problem werden. Manche Kunden brauchen bis zu einem Jahr, um die Systemkompatibilität zu testen. Ein langer Lebenszyklus sorgt dafür, dass das endgültige Projekt nach seiner Markteinführung Bestand hat. Industriekunden möchten Embedded-Computer, die sich an schwer zugänglichen Stellen befinden können, nicht ständig beschaffen und ersetzen müssen.

Standardmäßig beginnt ein langer Lebenszyklus bei fünf Jahren. Das bedeutet, der Hersteller gibt an, dass das System volle fünf Jahre lang verfügbar ist und unterstützt wird.

Erfahren Sie mehr über den Lebenszyklus: Die wichtigste Hardware-Spezifikation, die Sie möglicherweise ignorieren – der Lebenszyklus
Verwandte Produkte ansehen: Industrie- & Embedded-Computer

Long Range WiFi (LoRa) ist eine drahtlose Technologie. Sie bietet eine sichere Datenübertragung mit großer Reichweite und geringem Stromverbrauch für Maschinenkommunikation (M2M) und IoT-Anwendungen.

Erfahren Sie mehr über LoRa: OnLogic und AWS Greengrass für vernetzte Geräte im Edge

Der Begriff "lüfterlos" beschreibt einen Computer, der keine Lüfter zur Kühlung einsetzt. Lüfter sind eine der häufigsten Schwachstellen bei Industrie-PCs. Sie ziehen Verunreinigungen an, die zu einer Verlangsamung des Systems oder zu Hardwareausfällen führen können. Lüfterlose PCs sind ideal für Computeranwender:innen, die eine optimale Verlässlichkeit gewährleisten möchten. Dies gilt insbesondere für raue Umgebungen, in denen Staub, Schmutz oder andere Partikel in der Luft vorhanden sind.

Lüfterlose Computer sind in den meisten Fällen so konfiguriert, dass sie vollständig als Solid-State ohne bewegliche Teile arbeiten. Dies verbessert die Zuverlässigkeit des Computers, insbesondere in stoß- und vibrationsanfälligen Installationen.

Erfahren Sie mehr über lüfterlose Computer: Lüfterlose Kühlung – wie funktioniert sie?
Verwandte Produkte ansehen: Lüfterlose Industrie-PCs

M

Ein Machine-Vision-System ist genau das, wonach es klingt – die Augen einer Maschine. Machine Vision verwendet Kameras und Software-Algorithmen, um visuelle Aufgaben zu automatisieren.

Machine-Vision-Lösungen bieten eine höhere Produktivität und eine größere Genauigkeit bei komplexen visuellen Aufgaben. Die Nutzer:innen eines Machine-Vision-Systems können auch von geringeren Produktionskosten und höherer Produktqualität profitieren.

OnLogic bietet ideale Lösungen für industrielle Machine-Vision-Systeme. Unsere kompakten Produkte passen in kleine Produktionsräume sowie in schwierige Betriebsumgebungen.

Erfahren Sie mehr über Machine Vision: Machine Vision – was ist das?
Verwandte Produkte ansehen: Machine-Vision-PCs

Die Microcontroller Unit (MCU) ist ein kleiner Chip auf dem Motherboard, der als Mini-Befehlszentrale für das System dient. Er ermöglicht es den Benutzer:innen, das Verhalten des Computers an ihre speziellen Bedürfnisse anzupassen.

Die MCU fungiert als Kommunikationspunkt zwischen Hardware-Schnittstellen auf niedriger Ebene und Software auf höherer Ebene. Dadurch ist es möglich, Daten über DIO- (Digital Input/Output) und CAN-(Campus Area Network)-Verbindungen auszutauschen.

Die MCU kann auch die Ausführung von Subsystemen im Automobilbereich übernehmen. Dazu gehören die Überwachung der Batteriespannung, die Zündungserkennung und Verzögerungen beim Ein- und Ausschalten.

Erfahren Sie mehr über MCU: Was ist eine Microcontroller Unit?
Verwandte Produkte ansehen: Karbon 300

Ein Mesh-Netzwerk ist ein Netzwerk, in dem Geräte miteinander verbunden sind. Diese Netzwerke leiten Daten effizient zwischen anderen Benutzer:innen und Geräten weiter. Mesh-Netzwerke erhöhen die Verlässlichkeit eines Netzwerks im Falle eines Verbindungsausfalls, da es mehrere Routen für die Weiterleitung der Daten gibt.

Mesh-Netzwerke werden bei der Hausüberwachung, in Sicherheitssystemen und bei der Kommunikation öffentlicher Dienste eingesetzt. Diese Netzwerke sind verlässlich und bieten Redundanz. Wenn ein Knoten nicht mehr funktioniert, können die übrigen Knoten weiterhin miteinander kommunizieren, entweder direkt oder über einen oder mehrere Zwischenknoten.

Erfahren Sie mehr über Mesh-Netzwerke: Drahtlose Kommunikation für Edge-Computer – 3 Gründe dafür
Verwandte Produkte ansehen: NVR-PCs

Mil-Spec-Computer werden sowohl innen als auch außen aus extrem widerstandsfähigen Materialien hergestellt. Dadurch können sie extremen Umgebungen und anspruchsvollen Computeranwendungen standhalten. Mil-Spec-PCs sind so konstruiert, dass sie resistent sind gegenüber Partikeln aus der Luft, extremen Temperaturen, Stößen, Vibrationen und in vielen Fällen auch Feuchtigkeit. Mil-Spec-PC-Hardware ist häufig wasserbeständig gemäß IP65.

Wie der Name schon sagt, sind diese Computer ausschließlich für militärische Zwecke bestimmt. Sie werden derzeit in verschiedenen Branchen der Schwerindustrie eingesetzt. Neben der militärischen Nutzung finden sich Mil-Spec-PCs auch auf Offshore-Ölplattformen, in schweren Baumaschinen und bei Integratoren der Luft- und Raumfahrt.

Erfahren Sie mehr über Mil-Spec PCs: Rugged-PCs für anspruchsvolle Umgebungen
Verwandte Produkte ansehen: OnLogic Rugged-PCs

Mini-ITX ist ein Motherboard im Kleinformat. Mit einer Größe von nur 17 x 17 cm bietet es sowohl I/O-Optionen in voller Höhe als auch mit geringem Profil. Die kleinere Grundfläche des Formfaktors macht Mini-ITX zur perfekten Wahl für den unauffälligen Einbau in Industrie- und Embedded-Anwendungen

Obwohl das Mini-ITX klein ist, schränkt es Ihre integrierten I/O-Optionen nicht ein. Tatsächlich verfügt es über die gleichen Funktionen wie das ATX-Board. Gleichzeitig ist all das in einem kleineren Gehäuse untergebracht.

Verwandte Produkte ansehen: Mini-ITX-Computer, Mini-ITX-Gehäuse, Mini-ITX-Motherboard

ModBay ist ein modularer Erweiterungsschacht, der von bestimmten OnLogic Industrie-PCs und Rugged-PCs verwendet wird, um zusätzliche Anschlussmöglichkeiten und Funktionen zu ermöglichen.

ModBay wurde in Verbindung mit den Rugged-PCs der Karbon 700-Serie entwickelt. ModBay ermöglicht High-Speed-Konnektivität, Stromversorgung und Unterstützung für zahlreiche Erweiterungskarten über zusätzliche M2 und mPCIe-Steckplätze. Wenn Sie sich derzeit oder in Zukunft mit einem Erweiterungsproblem konfrontiert sehen, bietet Ihnen ModBay die Flexibilität, eine Lösung zu kreieren.

Erfahren Sie mehr über ModBay: ModBay: Die Evolution der Erweiterungstechnologie für Computer
Verwandte Produkte ansehen: Karbon 700

MQTT ist ein Kommunikationsprotokoll, das sich ideal für das Internet of Things (IoT) und die Maschine-zu-Maschine-Kommunikation (M2M) eignet. Es reduziert die Bandbreite, die für die Übertragung von Daten zwischen mehreren Standorten erforderlich ist, verbessert die Datenverarbeitung in unzuverlässigen Netzwerken und erfordert wenig Implementierungsaufwand für Entwickler:innen. Die Funktionen von MQTT machen es zu einer hervorragenden Option für das Senden eines großen Volumens von Sensormeldungen an Analyseplattformen und Cloud-Lösungen.

Erfahren Sie mehr über MQTT: Eine vernetzte Fabrik erstellen: Die Punkte des IoT verbinden
Verwandte Produkte ansehen: Ignition Edge-Gateways

Mean Time Between Failure (MTBF) ist ein Begriff, der von Ingenieur:innen im Bereich der Betriebssicherheit verwendet wird. Er dient dazu, die Verlässlichkeit elektrischer Komponenten und Geräte zu quantifizieren. Im Wesentlichen wird über die MTBF abgeschätzt, wie lange ein bestimmtes Produkt wahrscheinlich funktionieren wird, bevor es gewartet oder ersetzt werden muss.

Da es sich bei der MTBF um eine allgemeine Messung handelt, gibt es zahlreiche Variablen, die die Genauigkeit der veröffentlichten MTBF-Zahlen beeinflussen können. Es ist wichtig, dass Sie bei der Beurteilung der Verlässlichkeit Ihres Industrie-PCs genau verstehen, was MTBF bedeutet – und vor allem, was es nicht bedeutet.

Erfahren Sie mehr über MTBF: MTBF verstehen

N

Die Next Unit Computing (NUC) ist ein ultrakompaktes Motherboard. Dieses nur 10 x 10 cm große Mini-PC-Board bietet die Leistung und die Fähigkeiten eines größeren PCs. Industrie-NUC-Systeme von OnLogic verfügen über unsere Hardshell™ Fanless Technologie und ermöglichen leistungsstarkes Computing mit kleinem Formfaktor selbst in den anspruchsvollsten Umgebungen. Diese Geräte sind ideal für räumlich beschränkte Embedded- oder IoT-Anwendungen und bieten Verlässlichkeit, Haltbarkeit und Flexibilität in einem kleinen Paket.

Erfahren Sie mehr über Industrie-NUCs: Ein lüfterloser Industrie-NUC – was ist das?
Verwandte Produkte ansehen: NUC-Computer, NUC-Motherboards

Als Non-Volatile Memory Express (NVMe) oder nichtflüchtige Speicher bezeichnet man ein Übertragungsprotokoll für den schnellen Zugriff auf Daten von Flash-Speichergeräten wie SSDs (Solid State Drives). NVMe-SSDs sind schneller als normale SSDs, da sie über den PCIe-Bus direkt mit der CPU kommunizieren. Normale SSDs sind über ein Kabel mit dem SATA-Controller verbunden. Der PCIe-Bus ist schneller als SATA und bietet mehr Bandbreite. Dadurch ergeben sich extrem schnelle Datenübertragungsgeschwindigkeiten.

NVMe-Funktionen helfen dabei, die Engpässe zu vermeiden, die mit den neuen Anforderungen an Daten und das Edge-Computing verbunden sind.

Erfahren Sie mehr über NVMe: Wie Sie den besten Industrie-Computer wählen

Ein Netzwerk-Videorekorder (NVR) zeichnet Videomaterial direkt über das Netzwerk auf und speichert es. Diese Systeme arbeiten mit IP-Kameras, die selbst Video- und Audiodaten erfassen und verarbeiten. NVRs verbinden sich mit den IP-Kameras entweder über ein Ethernet-Kabel oder drahtlos. NVRs verbessern die Sicherheits- und Überwachungsfunktionen für viele Branchen kontinuierlich.

Erfahren Sie mehr über NVR: Sicherheit für die Öl- und Gasindustrie – Rugged-NVRs
Verwandte Produkte ansehen: NVR-PCs

O

OEM (Original Equipment Manufacturer) bezieht sich auf den Hersteller, der für die Produktion von Waren für den Verkauf verantwortlich ist. Dabei kann OEM kann ein verwirrender Begriff sein, da er sich auf ein Unternehmen bezieht, das eine Beziehung mit dem Originalhersteller unterhält. Dadurch ist es dem Unternehmen möglich, Produkte unter seinem eigenen Namen zu verkaufen.

In der Regel sind Hardware-Wiederverkäufer für den Service und die Unterstützung der von ihnen angebotenen Produkte verantwortlich. Sie können diese durch Hinzufügen der mitgelieferten Software anpassen und erscheinen ihren Kunden als OEM, obwohl sie die Hardware ursprünglich nicht hergestellt haben.

Erfahren Sie mehr über OEM: OEM- und ODM-Dienstleistungen in der Computerbranche
Verwandte Services ansehen: OEM-Services

Viele Kunden haben Anwendungen, für die ein Industrie-PC erforderlich ist, der im Freien arbeiten kann. Die Fernüberwachung und Projekte, die interaktive Kioske und eine Nummernschilderkennung umfassen, gehören zu den vielen "intelligenten Systemen", für die Rugged-PCs erforderlich sind. Sie müssen Umgebungen standhalten können, die außerhalb des herkömmlichen temperaturgeregelten Gebäudes zu finden sind. Die Auswahl eines Systems für den Außenbereich hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Unter anderem ist es wichtig, ob das Gerät ummantelt ist oder nicht, ob es nur Temperaturschwankungen ausgesetzt ist oder ob auch Feuchtigkeit und Staub berücksichtigt werden müssen.

Die große Mehrheit unserer Kunden verwendet NEMA-Gehäuse, in der Regel NEMA-4-Gehäuse. Somit werden sowohl der Computer als auch andere empfindliche Elektronik geschützt. NEMA-Schränke lösen das Problem von Feuchtigkeit und Staub, aber die Temperatur, sowohl extreme Hitze als auch Kälte, ist immer noch ein Faktor. Das Gehäuse eines PCs kann die thermischen Probleme sogar noch verschärfen. Es besteht nämlich die Gefahr, dass die Umgebungstemperatur in einem unbelüfteten NEMA-Gehäuse über die für den Betrieb des Computers zulässige Temperatur ansteigt. Außerdem sind viele passiv gekühlte Computer auf einen Luftstrom angewiesen, um die von den internen Komponenten erzeugte Wärme effektiv abzuführen. Bei der Verwendung von NEMA-Gehäusen ist es wichtig, alle Variablen zu kennen, sowohl die des Computers als auch die des verwendeten Gehäuses.

Verwandte Produkte ansehen: Rugged-PCs

P

Ein Panel-PC ist eine integrierte Lösung, die sowohl ein Display als auch eine Recheneinheit enthält. Somit handelt es sich um einen All-in-One-Computer. Industrie-Panel-PCs sind in der Regel robuster und bieten sowohl kapazitive als auch resistive Touchscreens. Kapazitive Touchscreens ermöglichen Multitouch-Funktionen. Hingegen können resistive Bildschirme auch von Personal mit Handschuhen bedient werden. Dies ist eine Funktion, die in Fertigungs- und Produktionsumgebungen häufig benötigt wird.

Ein Vorteil von Panel-PCs ist, dass sie eine integrierte Lösung darstellen, die keine Kompatibilitätstests zwischen dem Bildschirm und dem Computer erfordert. Ein weiterer offensichtlicher Vorteil ist die Flexibilität bei der Installation. Panel-PCs können genau dort montiert werden, wo sie benötigt werden, ohne dass eine Verkabelung zu einem separaten PC erforderlich ist. Häufig werden Panel-PCs für die Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) eingesetzt, da die Touch-Funktionen die Steuerung von Geräten einfach und effizient machen.

Erfahren Sie mehr über Panel-PCs: Industrie-Panel-PC – in 7 Schritten zur Auswahl
Verwandte Produkte ansehen: Panel-PCs

Peripheral Component Interconnect Express (PCIe) steht für die Art der Verbindung zwischen dem Motherboard eines Computers und Endgeräten wie Grafikkarten, Soundkarten oder Erweiterungskarten.

Es gibt fünf gängige Typen von PCIe-Steckplätzen und -Karten. Jede Karte unterscheidet sich durch die Anzahl der Datenspuren, die auf der Karte vorhanden sind. Je mehr Spuren auf einer Karte vorhanden sind, desto mehr Daten können auf ihnen übertragen werden.

Es ist wichtig zu wissen, dass sich die Datenübertragungsrate beim Wechsel zu einer neuen Generation verdoppelt. Die jüngste Generation 4.0, bietet bis zu 16 Gigatransfers pro Sekunde und Spur. Die Generation 5.0 wird voraussichtlich im Jahr 2022 auf den Markt kommen.

Erfahren Sie mehr über PCIe: Was ist PCIe? Die Grundlagen in 60 Sekunden
Verwandte Produkte ansehen: Erweiterungskarten

PicoPSU ist ein kleiner, aber effizienter DC-DC-Wandler, der direkt in den ATX-Anschluss des Motherboards gesteckt wird. Er ist für die Verwendung mit Motherboards im kleinen Formfaktor und Embedded-PCs konzipiert. Ein picoPSU kann eine Leistung von bis zu 160 W liefern. Für viele der heutigen Mini-ITX-Systeme ist damit ausreichend Leistung vorhanden. Zusätzlich zu den Standard-Netzteilen gibt es picoPSUs, die für eine breite Eingangsspannung und Anwendungen im Automobilbereich ausgelegt sind.

Die picoPSU ist eine zunehmend beliebte Wahl für eine Vielzahl von Hardware-Projekten, da sie klein, lüfterlos und hocheffizient ist und weniger Kabel benötigt.

Verwandte Produkte ansehen: picoPSU

Power over Ethernet (PoE) überträgt elektrische Energie in Verbindung mit Daten über Ethernet-Kabel. So kann eine Vielzahl von Geräten sowohl mit einer Datenverbindung als auch mit Strom versorgt werden. PoE ist robust, kostengünstig und bietet eine einfache Installation. Dadurch wird es zu einer beliebten Option für Nutzer:innen von Industrie-Hardware.

Da IoT- und Cloud-Computing immer beliebter werden, wächst auch die Zahl der PoE-Anwendungen weiterhin. Die Branchen Energie, Automatisierung, IIoT und Transport können alle von der Nutzung von PoE profitieren.

Erfahren Sie mehr über PoE: PoE – Power Over Ethernet für das IoT verwenden
Verwandte Produkte ansehen: Computer mit PoE

PTT steht für die Intel Platform Trust Technology und ihre Sicherheitsfunktionen für die Speicherung von Anmeldeinformationen und die Schlüsselverwaltung. Vor PTT war das Trusted Platform Module (TPM) der Branchenstandard.

Das Besondere an PTT ist, dass es weder einen eigenen Prozessor noch einen eigenen Speicher für die Ausführung benötigt. Stattdessen basiert PTT auf dem sicheren Zugriff auf den Host-Prozessor und den Speicher des Systems. So kann es eine Systemauthentifizierung und -überprüfung auf niedriger Ebene durchführen. Aus diesem Grund ermöglicht PTT kostengünstigen und stromsparenden Geräten die Unterstützung der gleichen Root-of-Trust-Konzepte, die von hardwarebasierten TPM realisiert werden.

Die Rolle der PTTs wird immer wichtiger, da Cyber-Bedrohungen weiterhin auf die untersten Ebenen des Systembetriebs abzielen. Dort können herkömmliche Anti-Malware-Lösungen anfällig sein.

Erfahren Sie mehr über PTT: TPM für die Masse – Intel Platform Trust Technology (PTT)
Verwandte Produkte ansehen: Computer mit Intel PTT

R

Resistive Touchscreens sind eine Art von Human-Machine-Interface-(HMI)-Technologie. Sie werden häufig in verschiedenen industriellen Bereichen zur Steuerung von Geräten eingesetzt. Resistive Touchscreens nutzen die physische Bewegung der Touch-Oberfläche, um festzustellen, wo die Benutzer:innen den Bildschirm berühren.

Resistive Touchscreens werden in Produktionsanlagen, medizinischen Geräten und Automatisierungssystemen eingesetzt. Diese Touchscreens können auch mit Handschuhen bedient werden. Daher werden in der Fabrikautomation und in medizinischen Geräten häufig resistive Touchscreens als HMI eingesetzt.

Erfahren Sie mehr über resistive Touchscreens: Kapazitiver Touchscreen oder resistiver Touchscreen-PC?
Verwandte Produkte ansehen: HMI-Panels

Ein Rugged-PC ist ein Computer, der speziell für den effektiven Betrieb unter schwierigsten Bedingungen entwickelt wurde. Rugged-PCs sind meist so konstruiert, dass sie extremen Temperaturen, Stößen und Vibrationen sowie einer Exposition gegenüber Staub oder Feuchtigkeit standhalten. Rugged-PCs verfügen über ein extrem widerstandsfähiges Gehäuse, aber auch über interne Komponenten, die für höchste Verlässlichkeit ausgelegt sind.

Rugged-PCs werden meist in Umgebungen eingesetzt, in denen ein normaler Industrie-PC nur schwer bestehen kann. Rugged-Computer können unter den härtesten Bedingungen eingesetzt werden, etwa auf einem abgelegenen Ölfeld, in einem Stahlwerk oder sogar in der Tiefseeforschung.

Erfahren Sie mehr über Rugged-PCs: Rugged PCs für anspruchsvolle Umgebungen
Verwandte Produkte ansehen: Rugged-PCs

S

Supervisory Control and Data Acquisition (SCADA) ist eine Kombination aus Hardware und Software. Sie dient der Erfassung, Analyse und Visualisierung von Daten aus Industrieanlagen. SCADA verbindet die Sensoren, die Geräte wie Motoren, Pumpen und Ventile überwachen.

SCADA-Systeme sind in der Fertigungsindustrie von entscheidender Bedeutung, da sie Daten für logische Entscheidungen verarbeiten, die Effizienz aufrechterhalten und Softwareprobleme melden. So können Ausfallzeiten vermieden werden. Zu den Branchen, die von SCADA profitieren, gehören die Sektoren Energie, Transport, Recycling und Öl.

Erfahren Sie mehr über SCADA: SCADA – was ist es und wie dient es der industriellen Automatisierung?
Verwandte Produkte ansehen: Ignition Edge-Gateways

Serielle Anschlüsse oder COM-Anschlüsse ermöglichen es PCs, Daten Stück für Stück auszutauschen. Serielle Anschlüsse gibt es schon seit geraumer Zeit. Derzeit werden sie für Anwendungen genutzt, die einfache Schnittstellen mit geringer Geschwindigkeit benötigen. Serielle Anschlüsse finden sich in älteren wissenschaftlichen Instrumenten, Registrierkassen und Industrieanlagen.

Heutzutage haben moderne Verbraucher-PCs serielle Anschlüsse durch Standards mit höherer Geschwindigkeit, in der Regel USB, ersetzt. Industrie-PCs verfügen nach wie vor über Serielle Anschlüsse, um eine Verbindung zu älteren Maschinen herzustellen, die weiterhin verwendet werden.

Erfahren Sie mehr über Serielle Anschlüsse oder COM-Anschlüsse: Industrie-Computer-I/O für die Industrie 4.0

SoC steht für System on a Chip und ist ein komplettes Computersystem auf einem einzigen Chip. Es integriert alle oder die meisten Komponenten eines Computers wie CPU, RAM, Peripheriecontroller (für USB, Speicher) und erweiterte Peripheriegeräte wie Grafikprozessoren (GPUs), Bluetooth, Wi-Fi und mehr. All das befindet sich auf einem einzigen Chip, statt auf unabhängigen Chips, die miteinander verbunden werden müssen. Durch die Verwendung von SoCs werden Computer kleiner, schneller und preiswerter und ihr Energieverbrauch wird reduziert.

Ein bei sonnenlichtlesbares Display wird manchmal auch als Display mit hoher Helligkeit bezeichnet. Es sorgt dafür, dass Bilder auch in Umgebungen mit viel Umgebungslicht leicht zu erkennen sind. Bei Sonnenlicht lesbare Displays werden am häufigsten für digitale Beschilderungen und Kioske im Freien verwendet.

Bei Sonnenlicht lesbare Bildschirme verfügen über eine höhere Helligkeitsausgabe oder eine spezielle Beschichtung des Bildschirms, um Blendeffekte zu vermeiden. Die Helligkeit des Bildschirms wird wissenschaftlich in Candela pro Quadraeter (Cd/m2) angegeben, aber die übliche Angabe für die Helligkeit ist ein Nit-Wert. Einfach ausgedrückt: Je höher die Nits, desto heller das Display. Die Cincoze Crystal-Panel-PCs und -Displays von OnLogics sind mit sehr hellen Bildschirmen erhältlich. Sie verfügen über Werte von bis zu 1600 Nits.

Erfahren Sie mehr über bei Sonnenlicht lesbare Displays: Ein bei Sonnenlicht lesbares Display für Benutzeroberflächen in einer hellen Umgebung
Verwandte Produkte ansehen: HMI-Panels

Eine speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) ist ein vereinfachter Industrie-PC, der für Fertigungsprozesse, Anlagen oder andere Automatisierungsumgebungen ausgelegt ist.

Da das industrielle Internet of Things (IIoT) immer beliebter wird, steigt der Bedarf an Daten von entfernten Standorten. Das bedeutet, dass mehr SPSen am Rande von Netzwerken benötigt werden. Diese IIoT-Architektur ermöglicht es Industrieunternehmen, Lösungen für veraltete Systeme zu entwickeln und die Verfügbarkeit von SPS-Daten im gesamten Unternehmen zu gewährleisten. Der gleiche erhöhte Datenbedarf hat einige Anwender in der Industrie dazu veranlasst, anstelle von SPS mehr voll ausgestattete Industrie-PCs für die Datenverarbeitung und -analyse vor Ort einzusetzen.

Erfahren Sie mehr über SPSen: Was ist ein SCADA-System und wie funktioniert es?
Verwandte Produkte ansehen: Industrie-Steuerungen, IoT-Gateways

T

Das Trusted Platform Module (TPM) ist ein Computerchip, der Daten speichert, die Benutzer:innen zur Authentifizierung des PCs oder Laptops dienen. Die Daten reichen von Passwörtern bis zu Verschlüsselungscodes.

TPM speichert geschützte Schlüsselinformationen in einem manipulationssicheren Chip. Er enthält einen eindeutigen Endorsement-Schlüssel, der bei der Herstellung in das Silikon eingebrannt wird. Somit fungiert er wie ein digitaler Fingerabdruck zur Authentifizierung der Hardware des Host-Systems.

TPM ist äußerst nützlich, da es verhindert, dass manipulierte Dateien und Software geladen werden. Es stoppt Angriffe, bevor sie überhaupt beginnen können. TPM 2.0 ist für die Ausführung von Windows 11 erforderlich und ein wichtiger Baustein für dessen sicherheitsrelevante Funktionen.

Erfahren Sie mehr über TPM: Was ist TPM (Trusted Platform Module)?

U

Unified Extensible Firmware Interface (UEFI) ist eine Spezifikation für Software, die die Firmware eines PCs mit seinem Betriebssystem (OS) verbindet. UEFI wird bei der Herstellung installiert und ist dafür verantwortlich, dass alle Hardwarekomponenten korrekt funktionieren, bevor sie an das Betriebssystem weitergeleitet werden. UEFI ermöglicht ein höheres Maß an Sicherheit und Robustheit in der Basis der Computerarchitektur.

UEFI ist der aktualisierte Ersatz für das BIOS (Basic Input/Output System). UEFI wird häufig verwendet, da es sich nicht auf das Master Boot Record (MBR)-Schema stützt, um die Bits der unteren Ebene zu speichern, die das Betriebssystem starten. UEFI bietet auch die Funktion Secure Boot, die Code der unteren Ebene identifiziert.

Erfahren Sie mehr über UEFI: UEFI für Windows 11: Was Sie wissen müssen

Ubuntu ist ein von Canonical entwickeltes, auf Debian basierendes Open-Source-Linux-Betriebssystem (OS). Es wurde mit dem Ziel der leichten Bedienbarkeit, des freien Zugangs und der offenen Entwicklung erstellt. Ubuntu wird offiziell in drei Editionen veröffentlicht: Desktop, Server und Core für Internet-of-Things-Geräte und -Roboter. Alle Editionen können auf dem Computer selbst oder auf einer virtuellen Maschine ausgeführt werden.

Es wird von Ingenieur:innen in der Industrie immer häufiger eingesetzt, da es äußerst anpassbar ist. Viele fühlen sich von Ubuntu angezogen, weil es ein kostenloser Einstiegspunkt ist. In der richtigen Umgebung ist Ubuntu eine flexible Alternative zu Windows.

Erfahren Sie mehr über Ubuntu: Linux Bash in Windows 10 aktivieren – so geht es
Verwandte Produkte ansehen: Ubuntu Linux Computer

Die unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) bietet ein Batterie-Backup, wenn der Strom ausfällt (Blackout) oder das System nicht mehr ausreichend mit Strom versorgt wird (Brownout). Große USV-Geräte können mehrere Geräte einige Stunden lang mit Strom versorgen. Kleinere USV-Lösungen liefern lediglich genug Strom für ein System, um es sicher herunterzufahren oder die Zeit zu überbrücken, bis das Notstromsystem anspringt.

USV-Systeme werden häufig in unternehmenskritischen Anwendungen eingesetzt, bei denen ein Systemausfall zu Datenverlust oder sogar zu Schäden führen kann. Produktionslinien, medizinische Einrichtungen, IT-Netzwerke und militärische Installationen nutzen alle USV-Systeme, um einen verlässlichen Computerbetrieb zu gewährleisten.

Erfahren Sie mehr über USV-Systeme: USV für Industrie-PCs

USB 3.1 ist eine Generationennummer. Sie bezieht sich auf die Datenübertragungsrate. USB 3.1 wurde 2013 eingeführt und löste 3.0 als neuen USB-Standard ab.

USB 3.1 umfasst zwei Standards für die Übertragungsgeschwindigkeit. SuperSpeedPlus (SSP) hat einen maximalen Durchsatz von 10 Gbps, während SuperSpeed (SS) eine Durchsatzrate von 5 Gbps hat.

Dieser USB-Standard definiert auch die Stromverbindung zwischen Computern. Der USB 3.1-Standard bietet eine maximale Kapazität von 100 W für die Stromversorgung. Somit können Geräte direkt von den Computern Strom beziehen, ohne dass eine externe Stromquelle erforderlich ist.

Erfahren Sie mehr über USB 3.1: USB Typ-C und USB 3.1 – wir klären die Unterschiede

Im Jahr 2017 wurde USB 3.2 vorgestellt. Diese Generation unterschied sich von den anderen, da sie nun mit USB-C-Anschlüssen kompatibel war. Im Gegensatz dazu waren die vorherigen Generationen mit USB-A-Anschlüssen kompatibel.

Der Sprung zur USB-C-Kompatibilität brachte höhere Übertragungsgeschwindigkeiten und ein schnelleres Aufladen mit sich. Dafür sorgten zusätzliche Spuren in den Anschlüssen, auf denen Daten und Strom übertragen werden.

Derzeit gibt es vier Varianten von USB 3.2. Jede Variante unterscheidet sich in der Übertragungsgeschwindigkeit und der Anwendungsleistung.

Erfahren Sie mehr über USB 3.2: Was sind die Unterschiede zwischen USB-Generationen?

USB-C Typ-C bezieht sich auf die physikalische Form des neuesten USB-Steckers. Die gängigste und bekannteste Form eines USB-Steckers ist USB-A. Er ist rechteckig und lässt sich auf eine richtige und eine falsche Art und Weise in einen Anschluss stecken. USB-C ist viel kleiner, oval und umkehrbar. Das bedeutet, dass es für die Benutzer:innen keine falsche Steckrichtung gibt.

USB Typ-C wurde mit der Absicht entwickelt, die anderen USB-Formen zu ersetzen. Außerdem sollte eine zukunftssichere, voll funktionsfähige Option für Hardware-Designer geschaffen werden, auf die diese standardisieren können.

Während der Verbraucher-Hardwaremarkt diesen neuen USB-Typ schnell annimmt, hinkt der Industrie-PC-Markt hinterher. Langsam beginnt der Industrie-PC-Markt damit, USB-C-Anschlüsse in seine neuesten Gerätegenerationen zu integrieren.

Erfahren Sie mehr über UBC-C: USB Typ-C und USB 3.1 – wir klären die Unterschiede

V

Die virtuelle Desktop-Infrastruktur (VDI) bezieht sich auf die Verwendung virtueller Maschinen zur Bereitstellung und Verwaltung virtueller Desktops. VDIs ermöglichen es den Benutzer:innen, aus der Ferne von einem Endpunktgerät auf diese virtuellen Desktops zuzugreifen. Die Nutzer:innen können mit dem Betriebssystem und den Anwendungen interagieren, als ob sie lokal ausgeführt würden. Das Endpunktgerät kann ein PC, ein Thin-Client-Gerät oder ein mobiles Gerät sein.

VDI ist wegen seiner einfachen Zugänglichkeit, Flexibilität und Mobilität weit verbreitet. Es spielt keine Rolle, von wo aus Benutzer:innen auf den virtuellen Desktop zugreifen, die gesamte Verarbeitung erfolgt auf einem Host-Server.

Erfahren Sie mehr über VDI: IGEL Ready Thin-Clients von OnLogic – die Vorteile entdecken
Verwandte Produkte ansehen: IGEL Thin-Client

Die VESA (Video Electronics Standards Association) hat das System entwickelt, mit dem die Montagemöglichkeiten für Bildschirme kategorisiert werden. Die von der VESA festgelegten Befestigungsstandards sind als Mounting Interface Standards (MIS) bekannt. Sie geben an, wie Monitore, Fernsehgeräte, Panel-PCs und andere ähnliche Geräte montiert werden können.

Die gebräuchlichsten VESA-Standards sind MIS-D 75 und MIS-D 100, die für Bildschirme mit einem Gewicht von maximal 14 Kilogramm verwendet werden. Die meisten Embedded-PCs von OnLogics sind mit einer VESA-Befestigung kompatibel, meist mit VESA 75. Alle Panel-PCs der Cincoze Crystal-Serie sind MIS-D 75/100-kompatibel. Dadurch ergibt sich ein hohes Maß an Flexibilität bei der Montage der Systeme an Wandhalterungen..

Erfahren Sie mehr über die VESA-Befestigung: Wie Sie einen Industrie-Computer montieren
Verwandte Produkte ansehen: Panel-PCs

Computer werden heute in zahlreichen Umgebungen installiert, von denen einige weit von einem stationären, vibrationsfreien Büroarbeitsplatz entfernt sind. Beispielsweise kann ein Computer in einem intelligenten Warenlager auf einem Gabelstapler stehen. Dort ist er Vibrationen sowie Stößen durch plötzliches Stoppen und Starten ausgesetzt. In einem Standardcomputer könnten die internen Komponenten ausfallen, insbesondere Komponenten, die sich bewegen, wie Festplatten oder Lüfter.

Moderne Industrie-PCs sind mit vibrationsresistenten Komponenten und Anschlüssen ausgestattet, oft ohne interne Verkabelung. Dadurch werden Fehlerquellen minimiert und ein verlässlicher Betrieb gewährleistet. Wenn Sie einen Computer an einem vibrationsgefährdeten Ort installieren möchten, suchen Sie nach einem, der nach MIL-STD-801 stoß- und vibrationsgeprüft ist. Diese Computer sind dafür ausgelegt, turbulenten Umgebungen standzuhalten, wie sie in Zügen, Booten, Autos, Lastwagen und anderen Fahrzeugen vorkommen. Jedoch sind sie auch für Fertigungsstraßen, Bohrarbeiten und vieles mehr geeignet.

Erfahren Sie mehr über vibrationsresistente Computer: Ein vibrationsresistenter PC – mit 6 Tipps zum Ziel
Verwandte Produkte ansehen: PC-Montage-Kits zur Vibrationsisolierung , Rugged-PCs

Eine Videoverarbeitungseinheit (Video Processing Unit, VPU) arbeitet als Co-Prozessor. Sie nimmt den zentralen Prozessoren die Last ab und überträgt sie auf einen effizienteren, anwendungsspezifischen integrierten Schaltkreis. Vereinfacht ausgedrückt bedeutet dies, dass man ein extrem kompaktes und effizientes System für die Ausführung von Machine-Vision- oder Learning-Anwendungen einrichten kann.

VPUs sind aufgrund ihres geringen Energiebedarfs und ihrer niedrigen Kosten von Vorteil. Außerdem erzeugen sie in der Regel nicht so viel Wärme.

Erfahren Sie mehr über VPU: Was sind Vision Processing Units (VPUs)? Ein Blick auf die schöne neue Zukunft des Edge-Computing

W

Ein wasserresistenter PC ist ein Computer, der nach IP65 eingestuft ist. Das bedeutet, dass er die internen Komponenten vor Wasser schützt. Das gilt auch für Regen oder einen Wasserstrahl.

Wenn Sie vorhaben, ein System vollständig unter Wasser zu tauchen, benötigen Sie ein System mit einer höheren Schutzart von IP67 oder höher. Das bedeutet, dass es vollständig untergetaucht werden kann und nicht nur besprüht oder abgewischt werden darf.

Die am höchsten eingestuften Computer von OnLogic sind unsere Panel-PCs. Sie verfügen über die Schutzart IP65.

Erfahren Sie mehr über wasserresistente Computer: Schutzart (Wikipedia)
Verwandte Produkte ansehen: Panel-PCs

Wide Temperature ist ein Begriff, der von der IPC-Industrie übernommen wurde, um anzuzeigen, dass ein Computer (oder eine Komponente) in extremeren Umgebungen arbeiten kann als in einem normalen Bürogebäude. Die Computer von OnLogic mit breitem Temperaturbereich können in Umgebungen von -40°C bis zu 70°C betrieben werden.

Viele Kunden verwenden Computer mit breiten Temperaturbereichen, wenn sie ein Gerät im Freien aufstellen möchten. Wir empfehlen dennoch die Verwendung eines NEMA-Gehäuses, um sicherzustellen, dass die Außenbedingungen die Systemleistung im Laufe der Zeit nicht beeinträchtigen. OnLogic empfiehlt die Verwendung eines Computers mit breitem Temperaturbereich für die Stahlproduktion, die Fleischverpackung, die Lebensmittelverarbeitung, die Fertigung und jede andere Umgebung mit extremen Temperaturen.

Erfahren Sie mehr über breite Betriebstemperaturbereiche: Betriebstemperatur: Hält Ihr System der Hitze stand?
Verwandte Produkte ansehen: Rugged-PCs

Windows Embedded ist ein Microsoft-Betriebssystem (OS). Es wurde speziell für Embedded-Anwendungen entwickelt. Eine Windows Embedded-Installation enthält oft nur die Aspekte des Betriebssystem-Images, die die Benutzer:innen benötigen. Das spart Speicherplatz und vereinfacht den Installationsprozess.

Microsoft hat seine Produkte für Embedded-Betriebssysteme umbenannt und nennt sie jetzt Windows IoT.

Erfahren Sie mehr über Windows Embedded und Windows IoT: Windows-Embedded ist tot. Lang lebe Windows IoT?

Z

Die Zündungserkennung ist eine automobiltechnische Funktion, die an das Ein- und Ausschalten eines Fahrzeugs gebunden ist. Mit diesen Funktionen können Benutzer:innen den Zeitpunkt und die Spannung der Stromzufuhr zum PC auf Basis des Zündungszustands des Fahrzeugs anpassen. So kann beispielsweise ein Fahrzeug-PC an die Fahrzeugbatterie angeschlossen werden und sich einschalten, sobald eine Zündsequenz erkannt wird. Im Gegensatz dazu kann ein PC erkennen, wenn ein Fahrzeug abgestellt wird. Dann wird der Abschaltvorgang ausgelöst. Dieser Abschaltvorgang kann eine Verzögerung beinhalten, damit Daten in das Netz hochgeladen werden können. Auf diese Weise wird das Problem des harten Herunterfahrens des Computers gelöst. Ebenfalls vermieden wird das Risiko, dass der Computer eingeschaltet bleibt und die Fahrzeugbatterie entlädt.

Erfahren Sie mehr über die Zündungserkennung: Fahrzeug-Computer – die Karbon-Serie von OnLogic
Verwandte Produkte ansehen: Fahrzeug-PCs

Brauchen Sie Hilfe? Kontaktieren Sie uns

Phone Icon
 

Telefonnummer

Telefonnummer: +49 (0) 322 2211 2221
 
Chatten Sie mit uns
 
Aktualisieren Sie Ihren Browser
Sie verwenden einen Webbrowser, der nicht von OnLogic unterstützt wird.

Microsoft Internet Explorer Version 11 und älter werden nicht unterstützt. Sie werden bei der Nutzung unserer Website auf Schwierigkeiten stoßen und der Bestellvorgang wird nicht funktionieren. Um eine bessere Erfahrung zu erhalten, gehen Sie auf eine dieser Seiten und installieren Sie die neueste Version Ihres bevorzugten Browsers.