Startseite>Beiträge>Technik erklärt>Outdoor-Computer für das IoT

Outdoor-Computer für das IoT

Von ·Kategorien: Technik erklärt·Published On: Oktober 4th, 2022·4,9 min read·

Das Internet of Things (IoT) hat einen drastischen Einfluss auf nahezu alle Bereiche unseres täglichen Lebens, von Smart-City-Anwendungen über die Schwerindustrie bis hin zur intelligenten Fertigung (Smart Manufacturing). Die Anforderungen und Anwendungsfälle steigen. Mit ihnen wächst auch der Bedarf, Daten zu erfassen und nahezu überall auf diese Daten zu reagieren. 

Dies hat zu einer Nachfrage nach Computern geführt, die auch außerhalb eines temperaturkontrollierten Büroraums arbeiten können. Das kann beispielsweise in einem Lager oder einer Fabrik sein. Der Bedarf nach Rugged-Computern für den Einsatz in Außenbereichen war noch nie so groß wie heute.

Wer benötigt einen Outdoor-Computer?

Es gibt viele Anwendungen, die einen Industrie-Computer für den Einsatz im Freien erfordern. So benötigen beispielsweise Unternehmen, die über abgelegene Standorte verfügen, wie etwa in der Energiebranche, einen Computer, der zur Fernüberwachung geeignet ist. Damit können sie den Betrieb überwachen und die Sicherheit an Remote-Standorten verwalten. 

Interaktive Terminals können auch mit einem Outdoor-PC ausgestattet sein. In der Tat wächst dieser Markt schnell, wobei man in den USA aufgeschlossener gegenüber Smart-Store- und Kiosk-Konzepten ist. Deutschland hinkt im europäischen Vergleich noch hinterher. Die Kund:innen sind weniger technikaffin und skeptischer gegenüber KI-basierten Anwendungen, die beispielsweise in personallosen “24/7-Smart Stores” eingesetzt werden. Dies zeigt eine Studie der Dualen Hochschule Heilbronn.  Interessanterweise sind Smart Stores und personallose Verkaufskonzepte in ländlichen Bereichen weiter entwickelt. Dort werden die Kioske häufig von Direkterzeugern genutzt. Die Verkaufsautomaten ermöglichen es den Benutzer:innen, mit der Anwendung zu interagieren. Sie werden auch häufig für die Erfassung von Zahlungsinformationen verwendet – zum Beispiel in Parkhäusern, Autowaschanlagen und beim Verkauf von Fahrkarten für den öffentlichen Nahverkehr. Aus Gründen der Bequemlichkeit müssen solche Kiosksysteme dort aufgestellt werden, wo die Benutzer:innen sie benötigen – im Freien. 

Eine Frau benutzt im Freien einen Terminal mit einem bei Sonnenlicht lesbaren Display

Eigenschaften von Outdoor-Computern

Um einen Computer im Außenbereich zu verwenden, sollte er über robuste Eigenschaften verfügen:

  • Widerstandsfähigkeit innerhalb breiter Temperaturbereiche
    • Lesen Sie unseren Kundenbericht zur Installation der San Diego Astronomy Association in der kalifornischen Wüste. Dort können die Temperaturen im Sommer weit über 38 Grad steigen und im Winter deutlich unter den Gefrierpunkt sinken. 
  • wetterbeständige Gehäuse
    • Computer mit der Schutzart IP65 für wasserfeste Geräte sind ein guter Anfang, aber vielleicht brauchen Sie sogar noch mehr Schutz vor den Elementen. NEMA-zertifizierte Gehäuse sind ein üblicher Bestandteil einer Computerinstallation im Außenbereich (mehr dazu weiter unten).
  • staubdicht
    • Schmutz und Staub können sich auf empfindlichen elektronischen Oberflächen ansammeln und die Lebensdauer Ihres Outdoor-PCs verkürzen. Die Schutzart hilft bei der Auswahl und ist oft sowohl für Wasser als auch für feste Gegenstände ausgelegt. Ein lüfterloser Computer, der frei von Belüftungsöffnungen ist und über ein Solid-State-Laufwerk verfügt, ist der ideale Computer für eine staubige Umgebung. Er ist so konstruiert, dass er kühl bleibt und die internen Komponenten gleichzeitig vor Partikeln in der Luft geschützt werden. 
  • bei Sonnenlicht lesbare Displays
    • Für Anwendungen, die eine Benutzerinteraktion im Freien bei vollem Sonnenlicht oder im lichten Schatten erfordern, ist ein bei Sonnenlicht lesbares Display unerlässlich.
  • flexible Montagemöglichkeiten
    • Ein Computergehäuse für den Außenbereich ist eine sichere Möglichkeit, Ihre technische Investition zu schützen. Jedoch muss der Computer dennoch in einem Gehäuse montiert werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihren Industrie-PC zu befestigen

IP-Einstufungen

Rugged-Computer für den Einsatz im Außenbereich

Ein Rugged-PC ist für den Einsatz im Freien und in allen Umgebungen außerhalb eines herkömmlichen temperaturgeregelten Gebäudes konzipiert. Die Geräte sind vollständig Solid-State und so konzipiert, dass sie Temperaturschwankungen, Staub, elektrischen Störungen, Vibrationen und Stößen standhalten. Sie sind mit unterschiedlichen Montageoptionen erhältlich. Panel-PC-Optionen bieten Displays, die auch im hellen Sonnenlicht lesbar sind. 

Computerinstallationen im Freien mit einem NEMA-Gehäuse

Um einen Computer im Freien zu installieren, verwendet die überwiegende Mehrheit unserer Kunden ein NEMA-Gehäuse.

Fernüberwachungsgerät von LENSEC

Was ist ein NEMA-Gehäuse?

NEMA steht für die National Electrical Manufacturer Association. Diese Organisation hat ein standardisiertes Bewertungssystem entwickelt, das die Arten der Umgebungen definiert, in denen ein Gehäuse für elektrische Geräte verwendet werden kann. Die Bewertungen geben häufig an, wie gut ein fest installiertes Gehäuse bestimmten Umgebungsbedingungen standhalten kann. Sie sind so konzipiert, dass sie einen Computer nicht nur vor Witterungseinflüssen, sondern auch das Personal vor dem Zugriff auf gefährliche Teile schützen. 

NEMA 4-Gehäuse sind vor allem für den Einsatz im Freien gedacht. Das Gehäuse kann sowohl den Computer als auch andere empfindliche Elektronik schützen. NEMA-Schränke können dazu beitragen, die Herausforderungen von Feuchtigkeit und Staub zu bewältigen. Die Temperatur, sowohl extreme Hitze als auch Kälte, ist immer noch ein Problem. Einen PC mit einem Gehäuse zu umhüllen, kann die thermischen Bedingungen sogar noch verschärfen, da die Umgebungstemperatur in einem unbelüfteten NEMA-Gehäuse über die zulässige Betriebstemperatur des PCs ansteigen kann. 

Viele passiv gekühlte Computer sind auf einen Luftstrom angewiesen, um die von den internen Komponenten erzeugte Wärme effektiv abzuführen. Bei der Verwendung von NEMA-Gehäusen ist es wichtig, alle Variablen zu kennen. Dies betrifft sowohl den Computer als auch das verwendete Gehäuse. Schauen Sie sich unser Tech Edge-Video an. Darin finden Sie wichtige Tipps und Tricks für die Installation lüfterloser Computer. 

Benötigen Sie ein Gehäuse für Ihre Lösung? Welcher Gehäusetyp passt am besten? Sie suchen nach weiteren Antworten? Unser hilfsbereites Vertriebsteam hilft Ihnen gerne weiter und weist Sie in die passende Richtung. Kontaktieren Sie unser Team noch heute! 

Tech-Updates & neue Einblicke

Abonnieren Sie unseren Newsletter und die neuesten Mitteilungen von OnLogic kommen direkt in Ihren Posteingang. News und Einblicke von unserem Team aus Fachleuten sind nur einen Klick entfernt. Über den Button gelangen Sie zu unserer Abo-Seite.

Jetzt abonnieren

Teilen

About the Author: Sarah Lavoie

Sarah Lavoie ist Content Creator bei OnLogic. Wenn sie nicht schreibt, erkundet sie oft die Landschaft von Vermont mit ihrer Kamera, um faszinierende Dinge zu fotografieren.
Folgen Sie OnLogic auf LinkedIn

TEILEN

Sie haben ein Projekt? Lassen Sie uns darüber sprechen.

Weitere Artikel