Mit der jüngsten Ergänzung unserer Produktlinie um die Adaptec RAID 6405 Controller-Karte haben wir bei unseren Kunden eine zunehmende Anzahl von Fragen zur Verwendung von RAID für industrielle Anwendungen aufgeworfen. Dazu gehörte auch die Frage wie eine Erweiterungskarte sich von den bordeigenen RAID-Fähigkeiten in vielen unserer Systeme unterscheidet.

In der Vergangenheit wurden RAID-Arrays größtenteils von Erweiterungskarten wie dem zuvor genannten Adaptec-Controller gesteuert. Moderne Motherboards jedoch umfassen einen eingebauten Support für einige Arten von Arrays. Die Frage ist, in welchen Fällen Sie noch eine dedizierte Controller-Karte benötigen und was die häufigsten Anwendungen und Vorteile von bordeigenem RAID sind.

Was ist RAID?

RAID steht für Redundant Array of Independent Disks (ursprünglich Inexpensive Disks = preiswerte Festplatten) und ermöglicht Ihnen die Verwendung von zwei oder mehr Festplatten zur Erstellung eines Array. Dies wird von Ihrem Computer als einzelner Speicherort erkannt. Die wesentlichen Vorteile eines RAID-Array sind die Datensicherheit dank der Speicherung von Dubletten Ihrer Daten auf mehreren Festplatten (bekannt als Spiegelung) sowie die Geschwindigkeit, welche das Ergebnis des Schreibens und anschließenden Lesens von Daten von mehreren Festplatten auf einmal ist. Dabei wird der Vorteil der maximalen Datenübertragungsrate jeder Festplatte in einem Prozess genutzt, der als Daten-Striping bekannt ist.

Was sind die am häufigsten genutzten RAID-Modi?

Logic Supply Hardware vs Software RAID White Paper

Klicken Sie hier, um Ihren kostenlosen Hardware vs Software RAID-Guide herunterzuladen.

Viele unserer Industrie- und Embedded-Kunden verwenden RAID-Arrays in ihren Projekten, um wichtige Daten zu schützen und die Betriebsgeschwindigkeit von Geräten zu erhöhen, welche davon abhängen, dass Informationen von Festplatten gelesen und auf diese geschrieben werden. Zwar gibt es mehrere Formen von RAID mit einer unterschiedlichen Anzahl von Festplatten und verschiedenen Kombinationen von Funktionen, jedoch betrifft die große Mehrheit der Fragen, die wir erhalten, die drei einfachsten Modi.

  • RAID 0 – wird oft als Striping bezeichnet und generell verwendet, um die Betriebsgeschwindigkeit zu erhöhen. Dabei werden abwechselnde Teile Ihrer Daten auf mehrere Festplatten geschrieben. Da Sie gleichzeitig Daten von mehreren Festplatten lesen und schreiben, besteht das Potenzial für deutlich erhöhte Datenverarbeitungsgeschwindigkeiten. In einer RAID 0-Einrichtung mit zwei Festplatten sind jedoch alle Daten verloren, wenn eine Festplatte versagt, da keine der Festplatten alle Informationen enthält.
  • RAID 1 – wird im Allgemeinen als Spiegelung bezeichnet und in erster Linie zur Verbesserung der Datensicherheit eingesetzt. An RAID 1 denken die meisten Nutzer, wenn sie die Implementierung eines RAID-Arrays in Betracht ziehen. RAID 1 schreibt eine Dublette Ihrer Daten auf mehrere Festplatten und gibt Ihnen damit die Gewissheit, dass Sie selbst bei Ausfall einer Festplatte noch eine Sicherungskopie Ihrer Informationen haben. Viele Systeme, die zur Verwendung in Speicher-Arrays vorgesehen sind, wie unser SVL-A7879, enthalten Hot-Swap-Schächte, die den Austausch von Platten ermöglichen, während das System noch in Betrieb ist.
  • RAID 0+1 – ist eine Kombination der besten Funktionen sowohl von RAID 0 wie auch von RAID 1. Dieser Array-Aufbau erfordert die Verwendung von mindestens drei Festplatten (und nutzt häufiger 4), um Daten-Striping über mehrere Laufwerke zu betreiben, während gleichzeitig die gleichen Informationen auf zusätzliche Laufwerke dupliziert werden. In diesem Aufbau erhalten Sie den Geschwindigkeitsbonus von RAID 0 und die Vorteile der Datenredundanz von RAID 1.

Welche Modi unterstützen bordeigenen RAID-Support?

Die Komplexität eines unterstützten RAID-Aufbaus hängt von dem jeweiligen Motherboard ab, das Sie verwenden, aber im Allgemeinen sind alle Boards, die RAID unterstützen in der Lage, eine Art von RAID 0 oder 1 zu handhaben, wobei viele vollständig imstande sind, einen 0+1-Aufbau zu steuern. Natürlich wird ein dedizierter Controller vermutlich mit fortgeschritteneren Funktionen und Fähigkeiten ausgestattet sein, um eine komplexere Steuerung der Array-Einstellungen zu ermöglichen. Für die Mehrheit der Nutzer, die an der Erhöhung einer moderaten Leistungsgeschwindigkeit oder einer grundlegenden Datenredundanz interessiert sind, können diese Ziele oft durch die in vielen der heutigen Motherboards eingebaute RAID-Funktionalität erreicht werden.

Wann sollten Sie einen Add-On RAID Controller in Betracht ziehen?

Adaptec RAID 6405 controller

Der Adaptec RAID 6405 Controller

Sogar mit den verbesserten bordeigenen Fähigkeiten moderner Systeme gibt es eine Zahl von Fällen, in denen ein dedizierter Controller eine solide Investition ist. Die naheliegendste Situation ergibt sich aus der Tatsache, dass nicht alle Motherboards bordeigenes RAID unterstützen. Wenn Sie eine Datenredundanz oder Striping auf einem Altgerät einrichten möchten, ist die Installation einer RAID-Karte ein einfaches Verfahren, das Sie schnell startklar machen kann.

Wir arbeiten gelegentlich mit Kunden, die an der Implementierung komplexerer Array-Einrichtungen mit mehreren Festplatten in verschiedenen Konfigurationen interessiert sind. Bei der Ausführung der anderen RAID-Formen (zusätzliche Modi können Daten auf Bit- oder Byte-Ebene streifen in Kombination mit Duplikation) empfehlen wir oft einen dedizierten Controller, um eine einwandfreie Umsetzung sicherzustellen und eine genauere Kontrolle über die Array-Einrichtung und Wartung zu ermöglichen.

“Wir haben den Adaptec-Controller eingeführt, da einige unserer Kunden Interesse an der Einrichtung großer RAID-5-Arrays gezeigt haben, die Block-Level-Daten-Striping mit Parität kombinieren und häufig in Server-Umgebungen zu finden sind”, so Logic Supply Systemadministrator Andrew Grasso. “Der Adaptec-Controller bietet die Fähigkeit, solch eine komplexe Implementierung effektiv zu verwalten.”

Jede redundante Array-Anwendung hat ihre eigenen Variablen und Erfordernisse. Die beste Art, um festzustellen, ob die enthaltene RAID-Funktionalität eines Systems für Ihre Anforderung ausreicht, ist es, mit einem unserer technischen Vertriebsexperten zu sprechen. Wenn Sie eine RAID-Einrichtung für Ihre industrielle Anwendung in Betracht ziehen oder Fragen dazu haben, wie Ihr Unternehmen von RAID profitieren könnte, rufen Sie uns an.

Hardware RAID vs Software RAID White Paper