Startseite>Beiträge>Technik erklärt>Was ist Mini-ITX? Eine Übersicht über die Mainboard-Größen

Was ist Mini-ITX? Eine Übersicht über die Mainboard-Größen

Von ·Kategorien: Technik erklärt·Published On: August 10th, 2022·3,5 min read·

Wenn Sie neu in der Welt der Industrie-PCs oder Computer mit kleinem Formfaktor (Small Form Factor, SFF) sind, fragen Sie sich vielleicht: „Was ist Mini-ITX?“ Mini-ITX ist ein kompakter Mainboard-Formfaktor mit den Maßen 170 × 170 mm. Mini-ITX-Boards wurden speziell für Computer entwickelt, die umfassende Funktionen auf kleinem Raum benötigen. Sie sind eine beliebte Wahl für eine breite Palette von Verbraucher- und Industrie-Computer-Systemen.

Der Mini-ITX-Standard wurde ursprünglich von VIA Technologies im Jahr 2001 entwickelt, um Chipsätze und Prozessoren vorzustellen. Der Formfaktor war vor allem für Hersteller von Industrie-Hardware interessant, da er viele der Funktionen und Anschlussmöglichkeiten größerer Boards beibehielt. Gleichzeitig sparte er Platz und verbrauchte weniger Strom. Mini-ITX-Boards eignen sich gut für eine lüfterlose Kühlung. Daher sind sie ideal für Industrie- und Embedded-Systeme, die in anspruchsvollen Umgebungen eine hohe Verlässlichkeit erfordern. OnLogic war eines der ersten Unternehmen, das im Jahr 2003 Mini-ITX-Boards auf dem US-Markt angeboten hat. 

Ein Vergleich der Größen von Mini-ITX-Mainboards

Die meisten modernen Verbraucher- und Hobby-PCs sind mit einem Standard-ATX-Mainboard ausgestattet. Es misst 305 x 244 mm. Durch die Größe dieses Mainboards können die Benutzer:innen die Erweiterungs- und Anpassungsoptionen maximieren. Jedoch kann die nicht gerade kleine Größe eines ATX-Boards für industrielle Anwendungen mit knapp bemessenem Platz ein Hindernis sein. Die Anzahl der Komponenten auf ATX-Boards bedingt auch einen höheren Stromverbrauch und damit eine stärkere Kühlung. 

Eine gängige Alternative zu ATX ist Micro-ATX. Dabei ist die Größe des Boards entweder 244 x 244 mm oder 244 x 205 mm. Natürlich hat diese Verkleinerung auch weniger Erweiterungsmöglichkeiten zur Folge, wie Sie auf dem Bild unten sehen können.

Motherboard-Größenvergleich – ATX, Micro-ATX, Mini-ITX, Nano-ITX, NUC, Pico-ITX

Für viele Entwickler:innen von Industrie-Systemen stellt das Mini-ITX-Gehäuse ein attraktives Gleichgewicht zwischen Leistung, Größe, Kühlungsmöglichkeiten und Stromverbrauch dar. Es gibt jedoch eine Reihe kleinerer Motherboards für Benutzer:innen, die noch mehr Wert auf Platzersparnis und geringen Stromverbrauch legen.

  • Nano-ITX-Mainboards waren ein weiterer Formfaktor, der 2003 von VIA Technologies vorgeschlagen wurde. Er misst 120 x 120 mm. Diese Boards wurden schon früh eingesetzt, insbesondere im Bereich der digitalen Unterhaltung.  
  • Intel NUC-Mainboards wurden 2013 eingeführt und messen 101,16 × 101,16 mm. NUC-Computer und Motherboards sind nach wie vor eine beliebte Option für private und kommerzielle Anwendungen.
  • Pico-ITX-Mainboards wurden von VIA Technologies im Jahr 2007 eingeführt. Sie haben eine Größe von nur 100 x 72 mm. Pico-ITX-Boards werden aufgrund ihres extrem kleinen Platzbedarfs häufig in Embedded-Anwendungen eingesetzt.

Es gibt auch eine Reihe anderer Mainboard-Größen sowie Single Board Computing (SBC)-Lösungen wie den Raspberry Pi. Dabei wird ein Mainboard mit Speicher, Arbeitsspeicher und Onboard-Prozessor kombiniert.

Die Vorteile von Mini-ITX

Mini-ITX bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber seinen größeren (und kleineren) Zeitgenossen. Natürlich ist jede Anwendung einzigartig. Ihre Anforderungen bestimmen, welcher Formfaktor die richtige Kombination aus Funktionen und Leistung für Ihr Projekt bietet. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die Vorzüge von Mini-ITX-Motherboards.

  • kleine Systeme für räumlich beschränkte Anwendungen: Kompakte Mini-ITX-PCs passen dorthin, wo die meisten Tower nicht hinkommen.
  • stromsparend, aber sehr leistungsfähig: Stromsparende Prozessoren erzeugen weniger Wärme. Das fördert die Langlebigkeit des Systems. Dennoch bieten sie eine hervorragende Prozessorleistung, insbesondere mit der neuesten integrierten Grafik.
  • COTS-Boards (Commercial Off the Shelf) senken die Kosten und verkürzen die Markteinführungszeit: Herkömmliche Standard-Mini-ITX-Karten reduzieren den Bedarf an kundenspezifischer Entwicklung.
  • Eine Reihe von Anbietern und ein etabliertes Ökosystem: Mini-ITX gibt es seit mehr als zwei Jahrzehnten, und es gibt Hunderte von Board- und Gehäuseoptionen, aus denen man wählen kann.
  • Industrielle Lösungen sind verfügbar: Dank ihrer Flexibilität bieten die Industriehersteller Board-Versionen für breite Temperaturen, robuste, lüfterlose und langlebige Anwendungen an.
  • Modularität und Auswahl sorgen für extrem konfigurierbare Lösungen: Mini-ITX ermöglicht individuelle Konfigurationen dank der integrierten Stiftleisten und der Möglichkeiten von Lösungsanbietern wie OnLogic.

Wir hoffen, dass dies Ihre Fragen zu Mini-ITX beantwortet. Sie suchen ein Industrie-System, das eines dieser Boards mit kleinem Formfaktor verwendet? Dann sehen Sie sich unsere gesamte Produktpalette der Mini-ITX Computer an. Wenn Sie Fragen dazu haben, welches Mainboard oder System das richtige für Sie ist, wenden Sie sich an unser Team.

Tech-Updates & neue Einblicke

Abonnieren Sie unseren Newsletter und die neuesten Mitteilungen von OnLogic kommen direkt in Ihren Posteingang. News und Einblicke von unserem Team aus Fachleuten sind nur einen Klick entfernt. Über den Button gelangen Sie zu unserer Abo-Seite.

Jetzt abonnieren

Teilen

About the Author: Darek Fanton

Darek ist Communications Manager bei OnLogic. Seine Leidenschaft für Journalismus und Technologie hat ihn von den Redaktionen lokaler Zeitungen bis in die Produktionshallen von IBM geführt. Aufgrund seines Hintergrunds in der Nachrichtenredaktion ist er immer auf der Suche nach den neuesten technischen Entwicklungen und den besten Möglichkeiten, diese Informationen mit den Lesenden zu teilen. Neben seiner Affinität für Worte ist Darek auch ein Musikliebhaber, Jongleur und ein großer Fan von schlechten Witzen.
Folgen Sie OnLogic auf LinkedIn

TEILEN

Sie haben ein Projekt? Lassen Sie uns darüber sprechen.

Weitere Artikel