Wenn Sie an einen Computer denken, könnten Sie sich die monolithischen Verbraucher-PCs vorstellen, die den Markt in den 90ern überflutet haben und heute weiterhin in riesigen Mengen produziert werden. Rechteckige schwarze Boxen, die entweder auf die Seite gelegt oder aufgestellt werden mit einem CD- oder Diskettenlaufwerk auf der Vorderseite, an der Rückseite herausragenden Kabeln und ausgeschnittenen Öffnungen an den Seiten, um dem Luftstrom die Kühlung der internen Komponenten zu ermöglichen. Aber was wissen Sie über Embedded-Computer?

Mit der fortschreitenden Technologie haben sich die Größe und das Design von Computersystemen drastisch verändert. Die heutigen kommerziellen Embedded-Computer ähneln ihren Desktop-Tower-Gegenstücken kaum. Aber vielleicht noch wichtiger ist, dass die Art, wie die Industrie die Computer nutzt, sich so entwickelt hat, dass sie Anwendungen umfasst, die vor nicht allzu langer Zeit noch unmöglich schienen. Was genau jedoch ist ein “Embedded-PC” und wie unterscheidet er sich in Form und Leistung von den Tower-Computern in Verbraucherqualität, die heute in Wohnungen und Büros nach wie vor verbreitet sind?

Find Your Computer Here

Embedded-Computer vs Industrie-PC vs IoT-Gateway

Logic Supply ML300G IoT GatewayEmbedded-Computersysteme sind unter vielen Namen bekannt (Box-PC, Gateway, Controller, Industrie-PC etc.), aber ein Embedded-PC ist im Wesentlichen jedes spezialisierte Computersystem, das als Teil eines größeren Gerätes, eines intelligenten System oder einer Einrichtung implementiert ist. Embedded-Computer kommen in einer endlosen Reihe von Formen und Größen vor, von den winzigen ARM-basierten Geräten, welche die heutigen Smartphones antreiben bis hin zu den All-in-one-Lösungen, die riesige Baumaschinen und Militärausrüstung betreiben. Embedded-Computer spielen auch eine Schlüsselrolle im sich entwickelnden Internet of Things. Dort ermöglichen sie die Verbindungen zwischen Maschinen, Menschen, Orten, Dingen und der Cloud.

Was ist ein Appliance-PC?

Ein anderer Begriff, den wir oft nutzen, um unser Produktreihe zu definieren, ist Appliance-PC. Viele unserer Kunden nutzen unsere Systeme, um eine sehr spezifische Aufgabe oder Tätigkeit durchzuführen. Ein dediziertes Gerät zu erschaffen, um diese eine Sache gut zu machen, erfordert stark anpassbare, ultra-verlässliche Hardware, die so konfiguriert werden kann, dass sie die genauen Anforderungen einer bestimmten Anwendung erfüllt. Der Appliance-Computer selbst hat viele der gleichen Funktionen wie ein Embedded-PC (spezialisierte I/O, lüfterloses & schlitzloses Gehäuse, kleiner Formfaktor). Jedoch ist der Appliance-PC nicht für den Einbau in ein anderes Gerät entwickelt, sondern für den Standalone-Betrieb konzipiert. 

Wofür werden Embedded-Computers verwendet?

Wenn wir über einen “Embedded-Computer” sprechen, beziehen wir uns hier bei Logic Supply auf einen eigenständigen PC, der als Teil eines beliebigen größeren Systems verwendet wird. Unsere Embedded-Computer dienen für alles; von den Datenerfassungsgeräten in Solaranlagen und Navigationsausrüstung in den Planeten-Rovern der NASA bis hin zu den Gehirnen hinter komplexen Digital-Signage-Anzeigen und modernen interaktiven Kiosks. Die Chancen stehen gut, dass sie auf Ihren heutigen Wegen an einer Anzahl von Embedded-Computern vorbeigekommen sind, ohne zu wissen, dass diese überhaupt da sind und die Geräte und Systeme geräuschlos antreiben, auf die wir uns alle verlassen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Embedded-PC und einem Tower-Computer?

ML300 stacked up next to an old tower

20 ML300 Systeme neben einem herkömmlichen Computer-Tower

Ein Embedded-PC ist am leichtesten durch die Art und Weise definiert, wie er benutzt wird, aber es gibt einige Schlüsselfunktionen, die Embedded-Computer zu einem wesentlichen Bestandteil des modernen System-Designs gemacht haben. Embedded-Computer bieten eine Anzahl wichtiger Vorteile gegenüber standardmäßiger Hardware auf Verbraucherniveau.

  • kleiner Formfaktor: Eines der hervorstechenden Merkmale nahezu aller Embedded-Computer ist deren Größe. Sie sind oft auf der Basis von Motherboards im kleinen Formfaktor wie Mini-ITX, NUC von Intel und sogar winzigen Single-Board-Geräten wie dem BeagleBone Black aufgebaut. So können Embedded-Computer an Stellen eingerichtet werden, in die antiquierte Tower nie hineinpassen würden. Solid-State-Speicher und flexible Montage-Optionen ermöglichen Embedded-PCs, in nahezu jeder Position oder Ausrichtung verwendet zu werden.
  • geringer Wartungsaufwand: In vielen Fällen sind Embedded-Computer, wie der Name vermuten lässt, tief im Inneren komplexer Systeme verbaut. Das macht Verlässlichkeit unglaublich wichtig. Industrie-Computer wurden entwickelt, um 24 Stunden lang einen unterbrechungsfreien Betrieb zu liefern. Dabei werden oft sorgfältig konstruierte lüfter- und schlitzlose Gehäuse eingesetzt, die so entwickelt wurden, dass sie Wärme effizient ableiten, während die internen Komponenten vor Schäden durch die Umgebung geschützt sind. Diese reichen von Staub und durch die Luft übertragenen Partikeln bis hin zu extremen Temperaturen, Feuchtigkeit und Vibration.
  • Effiziente Kühlung: Computersysteme in Verbraucherqualität nutzen Lüfter, um die Luft über den Komponenten zirkulieren zu lassen und diese dadurch kühl zu halten. In einem Embedded-System stellen Lüfter einen potenziellen Ausfallpunkt dar und erfordern Öffnungen im Gehäuse, damit Luft ein- und austreten kann. Während einige Embedded-PCs nach wie vor Lüfter verwenden, ermöglichen Fortschritte in der passiven Kühlung vielen Industrie-PCs, gegenüber Witterungseinflüssen abgedichtet zu bleiben und Wärme gleichzeitig effizient abzugeben ohne den Bedarf nach Lüftern. Die Entfernung der Lüfter senkt die Ausfallraten, beseitigt Geräusche und liefert mehr Raum für integrale Komponenten.

Was ist nun also der beste Embedded-Computer?

Embedded-Computer werden in einer Vielzahl von Branchen auf der ganzen Welt eingesetzt, die eine High-Performance-Rechenleistung erfordern, welche leicht in die bestehenden Geräte zu integrieren ist oder als Gehirn hinter einem neuen System dient. Von der Pipeline-Überwachung in der Öl- und Gasindustrie bis hin zu Netzwerksicherheitsgeräten, die zur Überwachung und Abwehr von Einbruchsschwachstellen entwickelt wurden – Embedded-Computer sind um uns herum ständig im Einsatz. Die Suche nach dem besten Embedded-Computer erfordert ein vollständiges Verständnis der einzelnen Anwendung, in der er verwendet werden wird. Bei so vielen Variablen im Spiel gibt es keine für alle passende Embedded-Lösung. Um ermitteln, welcher Embedded-Computer der richtige für Ihr Projekt ist, kontaktieren Sie einen unserer Lösungsspezialisten unter + 322 2211 2221 oder verwenden Sie unser Kontaktformular.

4 Solutions to Dealing with Dust Download