Startseite>Beiträge>Technik erklärt>Was ist der Unterschied zwischen einem Tablet und einem Panel-PC?

Was ist der Unterschied zwischen einem Tablet und einem Panel-PC?

Von ·Kategorien: Technik erklärt·Published On: April 15th, 2021·6.2 min read·

Wir bekommen oft die Frage gestellt: „Was ist der Unterschied zwischen einem Tablet und einem Panel-PC?“ Da Tablet-Computer immer beliebter werden, haben viele unserer Kund:innen einen Tablet-PC für ihre Industrie-Anwendung in Betracht gezogen. Außerdem kommen viele Kund:innen häufig zu uns, um ihre bestehende Tablet-Infrastruktur durch geeignete Industrie-Computer zu ersetzen. Tatsache ist, dass Tablets auf Verbraucherniveau sicherlich eine Reihe faszinierender Funktionen bieten. Allerdings bleiben die Vorteile in den meisten Fällen hinter den potenziellen Herausforderungen zurück. Dies gilt insbesondere, wenn es um die Implementierung von Tablets in einem industriellen Umfeld geht. Das soll natürlich nicht heißen, dass Tablets nie geeignet sind. Im Folgenden sehen wir uns einige der wichtigen Überlegungen an, die bei der Wahl zwischen einem Tablet und einem Industrie-Computer zu beachten sind. Darüber hinaus zeigen wir auf, inwiefern sich Tablet-PCs von Panel PCs unterscheiden.

Unterschied zwischen einem Tablet und einem Panel-PC bei der Montage

Einer der Hauptvorteile einer Tablet-Lösung ist die Mobilität. In einem industriellen Umfeld kann die Tragbarkeit von Tablets jedoch viele Einwände hervorrufen. Bedenken Sie, ob es für Sie in Ordnung ist, Techniker:innen ständig mit einem Tablet herumlaufen zu lassen. Gibt es in Ihrem Werk oder an Ihrem Arbeitsplatz sichere Orte, an denen sie abgestellt werden können, sodass sie nicht umgestoßen oder fallen gelassen werden? Befürchten Sie, dass sich jemand mit einem Gerät aus dem Staub machen könnte? So ist einer der häufigsten Gründe, warum Kund:innen zu uns kommen, um Tablet-Computer zu ersetzen – abgesehen von der allgemeinen Langlebigkeit – die Tatsache, dass dezentralisierte Systeme die Produktivität eher behindern als verbessern. Das Bedienpersonal verschwendet oft Zeit mit der Suche nach einem Tablet oder neuen Akkus. Ein Panel-PC kann an einem geeigneten Ort mit vielen Optionen für die Stromversorgung montiert werden.

Stromversorgung – Aufladen der Tablets nicht vergessen!

Mit der Tragbarkeit von Tablets geht die Notwendigkeit des Aufladens einher. Während Industrie-Panel-PCs fest mit dem Stromnetz verbunden sind, benötigen Tablet-Computer eine separate Ladelösung. Daher ist es wichtig, bei der Anschaffung von Tablets für industrielle Anwendungen den Bedarf an Ladestationen zu berücksichtigen. Außerdem sollten Sie über Protokolle verfügen, die ein regelmäßiges Aufladen sicherstellen. So werden leere Akkus vermieden. Dadurch entstehen keine Zeitverluste für das Bedienpersonal oder sogar Datenverluste.

Vernetzung – die nötigen I/O müssen her

Ein verlässliches Netzwerk ist ein Muss für die meisten modernen Geschäftsanwendungen. Jedoch beschränken sich Tablets größtenteils ausschließlich auf WiFi, da eine Standard-LAN-Verbindung einfach nicht realisierbar ist. Während WiFi für viele Anwendungen ausreichend sein mag, ist eine kabelgebundene LAN-Verbindung immer vorzuziehen, wenn die Netzwerkleistung ein Problem darstellt. Das Fehlen von I/O auf Tablets ist oft ein Hinderungsgrund für Benutzer:innen, die eine Verbindung zu mehreren Geräten oder Anlagen benötigen. Obgleich externe Hubs eine gewisse Funktionalität bieten können, sollten Sie die zusätzlichen Kosten und die allgemeine Verlässlichkeit ebenfalls berücksichtigen.

Garantie – Unterschied zwischen einem Tablet und einem Panel-PC

Die Langlebigkeit des Systems ist natürlich bei jedem PC-Kauf wichtig. Sie sollten unbedingt die Garantiebedingungen für Ihren Kauf in Ihr Budget einbeziehen. Aufgrund des höheren Schadensrisikos in Kombination mit Teilen und einer Bauweise auf Verbraucherniveau besteht für erweiterte Garantien bei Tablet-Computern häufig mit ein hoher Aufpreis. Im Gegensatz dazu bieten Industrie-Panel-PC-Systeme oft eine umfassendere und/oder längere Standardgarantie.

Support – möglichst inbegriffen

Im Idealfall funktioniert die von Ihnen gewählte Hardwarelösung perfekt und Sie müssen nie Support in Anspruch nehmen. Aber wie bei jedem elektronischen Gerät kann es sein, dass Sie Fragen haben oder das System später einmal gewartet werden muss. Wenn es so weit ist, was ist dann im Support-Paket für Ihr Tablet enthalten? Kostet der direkte Support extra? Welche anderen Ressourcen stehen Ihnen zur Verfügung, um Ihre Fragen zu beantworten?

Aufgrund der Art ihrer Verwendung bieten die Hersteller von Industrie-PCs häufig erweiterten Support, Fehlerbehebung und sogar Anwendungsentwicklung an. Damit stellen sie sicher, dass die Kund:innen das Beste aus ihrer Hardware herausholen. Außerdem können Sie bei einigen der heutigen Industrie-Panel-PCs das Display sogar vom Computermodul trennen. Somit können Sie das eine oder andere Modul zum Support einschicken. Dazu müssen Sie also nicht das gesamte System vom Netz nehmen. Wenn ein PC ausfällt, können Sie ihn einfach vom Display trennen, zur Wartung einschicken ihn und durch ein Ersatz-PC-Modul ersetzen. Dadurch reduzieren sich die Ausfallzeiten enorm. Nun zu diesem Thema…

Ausfallzeiten – unbedingt zu vermeiden

Ebenso wie potenzielle Supportprobleme sind auch Ausfallzeiten etwas, mit dem sich kein Unternehmen befassen möchte. So haben Untersuchungen über die Kosten von Ausfallzeiten ergeben, dass ein durchschnittlicher Hersteller schon durch eine einzige Stunde Produktionsausfall Zehntausende Euro verlieren kann. Die Kosten für Ausfallzeiten sind ein wichtiger Aspekt für jedes Unternehmen. Denken Sie darüber nach, welche Auswirkungen Systemausfälle oder hardwarebedingte Ausfallzeiten auf Ihr Endergebnis haben könnten. Haben Sie redundante Hardware im Einsatz? Wie lange wird es dauern, das System zu ersetzen? Natürlich lassen sich Ausfallzeiten am besten durch verlässliche Hardware vermeiden, die gar nicht erst ausfällt. Deshalb sollten Sie sich unabhängig von der gewählten Lösung darauf verlassen können, dass sie verlässlich funktioniert.

Unterschied zwischen einem Tablet und einem Panel-PC in Bezug auf den Lebenszyklus

Im Allgemeinen hat Hardware auf Verbraucherniveau einen begrenzten Lebenszyklus. Oft liegt dieser irgendwo zwischen einem und drei Jahren. Angesichts der sich ständig weiterentwickelnden PC-Komponenten für Verbraucher:innen ist dies für die Hersteller von Verbraucher-PCs ein gutes Geschäft. Allerdings ist es für die meisten Unternehmen problematisch, ein System nur wenige Jahre nach dem Kauf zu ersetzen oder zu reparieren. Dagegen haben Industrie-PCs oft einen Lebenszyklus von fünf bis sieben Jahren. So können Sie bis in die absehbare Zukunft hinein auf einer Plattform standardisieren. Sie erwarten, dass Ihr Unternehmen wächst, oder Sie vermuten, dass Sie im Laufe der Zeit zusätzliche Hardware benötigen? Dann kann Ihnen die Standardisierung auf eine Plattform mit langem Lebenszyklus die Mühe ersparen, mit dem Prototyping auf einem neuen System von vorne anzufangen oder es für den Einsatz in Ihrer Anwendung neu zu zertifizieren.

Ersatz – modulare Panel-PCs machen es einfacher
ein Panel PC, das  Cincoze Convertible Display System

Wie bereits erwähnt, ist Hardware für Endverbraucher:innen nur selten für den alltäglichen Verschleiß bei vielen industriellen Anwendungen ausgelegt. Ausfälle sind praktisch unvermeidlich. Bei der Budgetplanung für Ihr Projekt sollten Sie berücksichtigen, wie viele Ersatzsysteme Sie vorrätig haben müssen. Wenn Sie eine Industrie-PC-Lösung verwenden, müssen Sie weniger Ersatzgeräte vorrätig halten. So sparen Sie auf lange Sicht Geld. Außerdem besteht die Cincoze Crystal-Crystal-Serie aus modularen Industrie-PCs. Sie ermöglicht es, sowohl das Display- als auch das PC-Modul zu ersetzen. Das heißt, Sie müssen nur das Teil austauschen, das gewartet werden muss.

Natürlich ist jede Hardware-Installation einzigartig. Eine Tablet-Lösung kann eine praktikable Option für Ihr Projekt sein. Daher ist es wichtig, alle Variablen im Spiel zu verstehen. Wenn Sie Hilfe bei der Entscheidung für die richtige Hardware-Option benötigen, helfen Ihnen unsere Lösungsspezialist:innen gerne weiter.

MTBF verstehen – Whitepaper von OnLogic

Hinweis: Dieser Artikel wurde ursprünglich am 15. August 2016 veröffentlicht. Er wurde am 15. April 2021 inhaltlich aktualisiert.

Tech-Updates & neue Einblicke

Abonnieren Sie unseren Newsletter und die neuesten Mitteilungen von OnLogic kommen direkt in Ihren Posteingang. News und Einblicke von unserem Team aus Fachleuten sind nur einen Klick entfernt. Über den Button gelangen Sie zu unserer Abo-Seite.

Jetzt abonnieren

Teilen

About the Author: OnLogic

OnLogic ist ein globaler Hersteller von Industrie-Computern, der stark konfigurierbare, lösungsorientierte Computer entwirft, die für Verlässlichkeit im IoT-Edge konzipiert sind.
Folgen Sie OnLogic auf LinkedIn

Leave A Comment

TEILEN

Sie haben ein Projekt? Lassen Sie uns darüber sprechen.

Weitere Artikel

WHITEPAPER

Lernen Sie die 5 Möglichkeiten kennen, wie lüfterlose Computer Ihr Unternehmen unterstützen können.

ERHALTEN SIE DAS WHITEPAPER