Startseite>Beiträge>Vertrauen Sie auf OnLogic>Warum die Lieferzeit wichtig ist – View From the Edge

Warum die Lieferzeit wichtig ist – View From the Edge

Von ·Kategorien: Vertrauen Sie auf OnLogic·Published On: April 3rd, 2017·3,3 min read·

Wenn Sie einen kundenspezifischen Industrie-PC (IPC) bei OnLogic bestellen, können Sie meist damit rechnen, dass Sie das System innerhalb einer Lieferzeit von fünf Werktagen erhalten. So einfach es scheint, steckt in der Tat viel Planung, Investition und Aufwand dahinter. Das reicht vom ersten Systementwurf über die Verwaltung der Lieferkette bis hin zur Lagerhaltung der Teile und der Endmontage.

Was ist also nötig, um eine kurze Lieferzeit bei OnLogic zu gewährleisten?

Zuallererst ist die Lieferzeit ein Balanceakt. Der IPC-Sektor ist hart umkämpft. Er wird von Nischenunternehmen bis hin zu großen PC-Herstellern wie Dell und IBM bedient. Diese stellen PCs für allgemeine Zwecke her. Gleichzeitig arbeiten die Käufer:innen von Industrie-PCs mit engen Fristen und noch engeren Budgets. Sie können es sich nicht leisten, zwei oder drei Wochen zu warten, um ein ausgefallenes System zu ersetzen. Außerdem benötigen sie hochgradig angepasste Konfigurationen zu vertretbaren Preisen. Sie können sich die Herausforderung vorstellen.

Bis zu einem gewissen Grad geht es bei der Verwaltung der Lieferzeit darum, Rechenarbeit zu leisten. Man muss sich überlegen, was man als Unternehmen erreichen will. In diesem Fall ist es die Lieferung von kosteneffizienten, kundenspezifischen IPCs in weniger als einer Woche. Anschließend muss man herausfinden, wie man den Bestand, die Montage und die Auslieferung im Hinblick darauf verwaltet. Wie jedes Unternehmen betrachten wir unseren durchschnittlichen Lagerbestand. Dieser zeigt den historischen Verbrauch von Komponenten und Teilen in unserem Bestand an. Er dient als Messlatte für die Vorbereitung auf die zukünftige Nachfrage.

Dann gehen wir der Häufigkeit, Verteilung und Variabilität dieses Verbrauchs auf den Grund, um zu verstehen, wie die Nachfrage nach unserem Bestand in Zukunft aussehen könnte. Dies hilft uns, unseren Sicherheitsbestand zu bestimmen. Das ist der zusätzliche Bestand über unseren Durchschnittsbestand hinaus. Diesen halten wir, um auf Nachfrageänderungen zu reagieren. Diese Sicherheitsmarge schützt uns auch vor Schwankungen auf Seiten des Angebots. Beispielsweise, wenn in der Fabrik eines Zulieferers der Strom ausfällt oder ein Vulkan in Island ausbricht und Luftfrachtlieferungen aus Europa verzögert. Unterstützt wird diese Arbeit durch eine Vielzahl detaillierter Prognosen. Diese werden durch eine enge Zusammenarbeit mit unseren Vertriebs- und Marketingteams unterstützt. So stellen wir sicher, dass die Lagerbestände auf die Nachfrage abgestimmt und vorbereitet sind.

Die Umsetzung einer kurzen Lieferzeit erfordert die Bewegung vieler Teile

Sobald wir wissen, was wir brauchen, arbeiten wir mit unseren Lieferanten zusammen. So stellen wir sicher, dass wir es bekommen. Das bedeutet, dass wir unsere Bestände rechtzeitig nachbestellen und die Lieferzeiten unserer Zulieferer für Teile und Produkte berücksichtigen müssen, wenn wir unsere Bestände auffüllen wollen. Es beinhaltet viel Koordination – ein bisschen wie bei Fluglots:innen auf einem geschäftigen Flughafen. Aber wenn man es richtig macht, hat man am Ende einen reaktionsschnellen, effizienten und kostengünstigen Betrieb. So ist es möglich, kundenspezifische IPCs innerhalb von fünf Arbeitstagen zu liefern, und das zu sehr günstigen Preisen.

OnLogic ist in der einzigartigen Lage, seinen Kund:innen lokalisierten Service und Support durch unsere Niederlassungen in den Niederlanden und in den USA zu bieten. Außerdem verfügen wir über einen Zugang zur Lieferkette durch unsere Einkaufs- und Entwicklungsbüros in Taiwan und Malaysia. Wir kombinieren lokale Fertigung mit globaler Logistik. Das bedeutet, dass wir die Vorteile unserer Erfahrung und der zeitsparenden Geschäftspraktiken, die wir ständig zu optimieren versuchen, an unsere Kund:innen weitergeben können. Somit können wir die Lieferzeit in Tagen anstatt in Monaten messen.


View from the Edge ist eine Serie, die die IPC-Branche aus der Sicht derer beleuchtet, die sie täglich erleben. Unsere Expert:innen nehmen Sie mit ins Innere der Branche, um die Besonderheiten der industriellen Hardware-Landschaft zu erkunden. Interessieren Sie sich für einen bestimmten Aspekt von IPCs? Teilen Sie uns dies in den Kommentaren mit und wir werden uns darum kümmern.

Tech-Updates & neue Einblicke

Abonnieren Sie unseren Newsletter und die neuesten Mitteilungen von OnLogic kommen direkt in Ihren Posteingang. News und Einblicke von unserem Team aus Fachleuten sind nur einen Klick entfernt. Über den Button gelangen Sie zu unserer Abo-Seite.

Jetzt abonnieren

Teilen

About the Author: Ryan Karp

Folgen Sie OnLogic auf LinkedIn

TEILEN

Sie haben ein Projekt? Lassen Sie uns darüber sprechen.

Weitere Artikel