Die Auswahl des passenden Edge-Computers kann anstrengend sein. Dieser Leitfaden für die Suche nach einem Edge-Computer hilft Ihnen, schnell die passende Lösung zu finden.

Nicht alle Edge-Computer sind gleich

Den richtigen Edge-Computer zu finden ist nicht immer leicht. Jede Anwendung hat ihre spezifischen Anforderungen. Das erfordert eine durchdachte Planung, insbesondere bei groß angelegten Einsätzen. Bei so vielen Faktoren und Optionen, über die man nachdenken muss, wo fängt man an?  Diese Primer-Serie liefert die Werkzeuge, um die passende Hardware schnell zu finden und erspart Ihnen Zeit und Geld

Wählen Sie den besten Computer für Ihre Umgebung aus

Hardware-Spezifikationen sind wichtig. Gehen Sie jedoch einen Schritt zurück und betrachten Sie das Gesamtbild. Die Umgebung, in der ein Computer steht, hat einen großen Einfluss auf seine Performance und Verlässlichkeit.  Ein Computer in einer sehr heißen Umgebung wird seinen Prozessor drosseln, um ein Überhitzen zu verhindern. Das kann Ihren Core i7-Prozessor wie einen i3 laufen lassen mit einem bemerkenswerten Preisunterschied ohne die entsprechende Leistung.  Das Hinzufügen von Erweiterungskarten wie Wi-Fi, Mobilfunkkonnektivität oder Bildverarbeitungseinheiten ergänzt die thermische Herausforderung um eine weitere Ebene. Es ist wichtig, die gesamte Konfiguration zu durchdenken und zu testen, um potenzielle Blockaden vor dem Einsatz zu ermitteln. Die Einrichtung eines Computers in einem Fahrzeug stellt eine andere Reihe von Faktoren dar. In diesem Fall benötigen Sie ein System, das die Automobilleistung verlässlich annimmt sowie Stößen, Vibration und Temperaturen an beiden Extremen standhält. Es muss ebenfalls ein hohes Level an elektrostatischer Aufladung aushalten, das sich entwickelt, wenn die Luft sich über externe Peripheriegeräte wie Kameras, Sensoren oder LIDAR bewegt. Der wichtigste Punkt ist, die Art des Computers mit der Umgebung abzustimmen, in der er betrieben wird. Arbeiten Sie dann rückwärts und gehen Sie die Herausforderungen auf dem Weg dorthin an. Dabei helfen wir: Als Nächstes beschreiben wir die Typen von Edge-Computern und die Umgebungen, für die sie gebaut sind.

Die drei Arten von Edge-Computern 

Es gibt so viele Unterschiede zwischen den Einsatzumgebungen und den technischen Anforderungen. Die Einteilung von Edge-Computern in die Kategorien “durch Lüfter gekühlte”, “lüfterlose” und “Rugged” vereinfacht die Dinge. Die Unterschiede und Überschneidungen zwischen diesen Kategorien zu verstehen, hilft Ihnen dabei, herauszufinden, welcher Computer die Anforderungen Ihrer Anwendung und der externen Faktoren erfüllt.

Lüftergekühlte Edge-Computer

Als lüftergekühlte Edge-Computer werden Systeme beschrieben, die leistungsfähiger und verlässlicher sind als Produkte in Verbraucherqualität. Wie bei einem Verbraucher-PC werden hier ein belüftetes Gehäuse und Lüfter zur Kühlung verwendet. Im Gegensatz zu Hardware auf Verbraucherniveau sind diese Computer nach den höchsten Maschinenbaustandards gebaut und in ein Vollmetallgehäuse gehüllt. Sie nutzen Komponenten, die nach Verlässlichkeit ausgewählt und getestet wurden. Jedoch bieten sie keinen Schutz vor Schmutz, Staub, Partikeln, Stoßkräften und Vibration wie es ihre robusten Geschwister bieten. Die Lüfter vom Typ MagLev, die in diesen Computern verwendet werden, nutzen geräuschlos versiegelte Motorelemente mit Lagern, die an einem Magnetfeld aufgehängt sind, um so die Lebensdauer zu verlängern. Die Lüfter haben Tachometer, damit Motherboards mit einer Überziehungserkennung wissen, wenn es stoppt und sie das Ereignis an einen Betreiber signalisieren müssen. Diese Systeme gibt in es in einer Reihe von Konfigurationsoptionen, einschließlich Grafik- und Netzwerkkarten. Sie arbeiten am besten in klimatisierten Umgebungen, die frei von Verunreinigungen sind. Sie fallen in die kostengünstigste der drei Kategorien von Edge-Computern. Lüftergekühlte Edge-Computer sind hervorragende Gateways, Media-Player, robuste Workstations mit Legacy-Verbindungen, Thin-Clients, Edge-Server, Firewalls oder Netzwerkanwendungen. Sie können auch die Intelligenz innerhalb von Indoor-Kiosks oder Entertainment-Einrichtungen sein. Diese Computer können Sie leicht mit Standard-Komponenten konfigurieren. Sie sind in einer Reihe von Größen erhältlich, von handflächengroßen NUCs bis hin zu größeren GPU-fähigen und Rackmount-Systemen

Lüfterlose Edge-Computer

OnLogic fanless edge computers

Lüfterlose Edge-Computer sind ideal für Arbeitsbedingungen, die eher feindlich gegenüber Technologien sind. Sie finden industrielle Edge-Computer, die als digitale Media-Player mit mehreren Bildschirmen, Datenmonitoring– und -erfassungsgeräte sowie als Controller für physische und Netzwerksicherheit dienen. Diese lüfterlosen PCs bringen das Internet of Things als Gateways oder Edge-Server in eine Vielfalt von Industrie- und Produktionsanwendungen.  Diese versiegelten und lüfterlosen Computer verfügen über ein robustes Metallgehäuse, das die empfindlichen internen Komponenten schützt und Wärme ableitet. Das ermöglicht den Betrieb in Umgebungen mit Temperaturen zwischen 0 und 50 °C, in Abhängigkeit vom System und seiner Konfiguration. Die Verwendung von Solid-State-Komponenten und die Abwesenheit beweglicher Teile macht diese Systeme extrem verlässlich mit einem niedrigen Ausfallabstand (meantime between failures – MTBF). Sie sind robust und widerstandsfähig gegenüber Staub und Verunreinigungen, ihnen fehlenjedoch die Vibrations- und Stoßtoleranz sowie eine große Temperaturtoleranz und widerstandsfähige Komponenten, die bei robusten Geräten Standard sind. Aufgrund der internen Stabilität dieser lüfterlosen Systeme bieten sie einen Schutz bei gelegentlichem Anstoßen.  Diese Systeme haben im Allgemeinen eine kleine Standfläche. Damit sind sie perfekt für die Einrichtung an einer DIN-Schiene, VESA-Halterung oder innerhalb eines NEMA-Gehäuses. High-Performance oder erweiterbare Modelle haben eine größere Standfläche, um Raum zu schaffen für zusätzliche Komponenten. Sie liefern die für die Systemkühlung benötigte Oberfläche. Lüfterlose Edge-Computer erfüllen die üblichen Vorschriften und Zertifizierungen. Halten Sie Ausschau nach FCC-, CE-, RoHS- und UL-Konfigurationen, um sicherzustellen, dass Sie für Ihr System ein Häkchen bei den regulatorischen Anforderungen setzen können, die Sie benötigen. So sorgen Sie für einen praxisnahen Schutz des Systems und seiner Betreiber.

Rugged Edge-Computer

OnLogic rugged edge computers

Ein robuster Edge-Computer bietet das höchste Schutzniveau für Computing in extremen Umgebungen wie in Fahrzeugen, auf Schienen, in Produktionsanlagen oder bei Anwendungen im Außenbereich. Dieser Schutz entsteht durch eine Kombination von Faktoren. Die Verwendung widerstandsfähiger Metallgehäuse sowie einer abgedichteten lüfterlosen Konstruktion und einer stoßdämpfenden Halterung sorgen für einen starken physischen Schutz. Zusätzlich bieten Wide-Temperatur und Solid-State-Komponenten, ein kabelloses Design und eine hohe ESD-Immunität Widerstand gegenüber Umweltfaktoren. Das ermöglicht den Betrieb von Rugged-Computern in Umgebungen von -40 bis 70 °C. Dabei tolerieren sie häufige Vibrations- und Stoßkräfte bis zu 50 G und akzeptieren in Abhängigkeit vom System mühelos eine variable Leistung. Rugged-Edge-Computer gibt es in einer Reihe von Größen und Leistungsoptionen. Von effizienten Einheiten in der Größe einer Handfläche bis zu leistungsstarken Xeon– und GPU-fähigen Systemen – diese Systeme haben die Schnittstellen-und Montage-Optionen, um den harten Bedingungen, in denen sie arbeiten, gerecht zu werden.  Diese beständigen Edge-PCs lösen eine Menge technischer Hürden. Setzen Sie auf Rugged-PCs, wenn Sie ein System mit CAN-Bus, Automobilleistung, Zündungsfühlng, programmierbaren DIO und Spezial-I/O. Es gibt noch weitere Vorteile von Rugged-PCs. Zum Beispiel tragen sie normalerweise UL-, CB-Scheme und andere regulatorische Zertifikate, dank der umfangreichen Tests, die durchgeführt wurden, um diese Systeme robust zu machen. Die Auswahl von Systemen, welche diese Standards erfüllen, erspart Ihnen Zeit und Geld für lange Zertifizierungsprozesse. Die Widerstandsfähigkeit, die langlebigen Bauteile sowie Tests und regulatorische Zertifizierungen bedeuten, dass die Kosten robuster Systeme höher sind. Über die Lebensdauer des Systems gesehen, kosten sie jedoch weitaus weniger als das Ersetzen von Hardware, die nicht für raue Umgebungen entworfen wurde. Daher ist es wichtig, zu wissen, welches Maß an Schutz Sie benötigen.

Wie geht es weiter mit Edge-Computern?

Zu verstehen, wo Ihre Hardware sich befinden wird, schränkt den Typ des von Ihnen benötigten Edge-Computers ein. Dennoch ist dies nicht der einzige Faktor, der die Systemauswahl beeinflusst. In unserem nächsten Beitrag werden wir uns eingehender mit den Merkmalen dieser drei Arten von Edge-Computern und deren Einfluss auf den Auswahlprozess befassen. Melden Sie sich beim I/O an und erhalten Sie Updates zu dieser Primer-Serie und anderen Inhalten zu Edge-Computern oder laden Sie unsere umfassende Hardware-Checkliste herunter. So verpassen Sie keine Details bei der Auswahl Ihres nächsten PCs. Sie können sich direkt mit unseren Systemexperten in Verbindung setzen, um persönliche Hilfe bei der Suche nach der passenden Lösung zu erhalten. Wenn Sie bereit sind für den Beginn Ihrer Suche, werfen Sie einen Blick auf unsere gesamte Reihe von Edge-Computern oder grenzen Sie Ihre Suche ein, indem Sie unsere Rugged-PCs, die lüfterlosen oder die Computer mit Lüfter ansehen.