Unabhängig davon, ob sie für 24/7-Datenerfassung, 4K-Videoüberwachung oder große Datenserveranwendungen eingesetzt werden, sind verlässliche und skalierbare Speicherlösungen ein wachsendes Anliegen der heutigen Hardware-Anwender. So haben wir erlebt, dass viele unserer Kunden zur Hot-Swap-Festplattenverwaltung übergegangen sind, um den Datenspeicher-, Zugriffs- und Archivierungsprozess zu optimieren. Wie bei jeder Technologie können Änderungen bei Standards und Hardware weitreichende Auswirkungen haben, und eine relativ neue Entwicklung in der Speichertechnologie hat das Potenzial, denjenigen Kopfschmerzen zu bereiten, die nicht darauf vorbereitet sind, die erforderlichen Anpassungen vorzunehmen.

Wir sprachen mit dem Support-Techniker von OnLogic, Michael Dalius, über eine Schlüsselspezifikation heutiger Speicherlaufwerke und Hot-Swap-Schächte, die Sie kennen sollten.

1) Was sind die Unterschiede zwischen Speicherlaufwerken und Hot-Swap-Schächten, die Nutzer bedenken sollten?

Mike Dalius: 2.5″ SSD- und HDD-Speicherlaufwerke sind in verschiedenen Höhen erhältlich. Die meisten der von OnLogic verkauften Laufwerke sind entweder 7 mm oder 9,5 mm hoch. Während es Hot-Swap-Schächte gibt, die für verschiedene Laufwerkhöhen gebaut wurden, sind Hot-Swap-Schächte mit 10 mm am häufigsten anzutreffen. Das heißt, wenn Ihr Laufwerk nicht hoch genug ist, um den gesamten Hot-Swap-Schacht zu füllen, kann es sein, dass es sich nicht korrekt mit dem entsprechenden SATA-Anschluss im Laufwerksschacht ausrichtet.

Eine zusätzliche Komplikation, die wir von Zeit zu Zeit sehen, besteht darin, dass der Hot-Swap-Schacht je nach System auf dem Kopf stehend installiert werden muss. Dies stellt kein Problem dar, solange das verwendete Speicherlaufwerk den gesamten Schacht ausfüllt, aber auch hier gilt, dass, wenn die Festplatte kleiner als der Schacht ist, die Schwerkraft gegen Sie arbeitet und eine Trennung zwischen dem SATA-Anschluss und der Festplatte bewirkt.

Hot Swap Drive Compatability

2) Was ist die Lösung für dieses Problem?

MD: Wenn ein 7-mm-Laufwerk nicht mit dem SATA-Anschluss im Hot-Swap-Schacht zusammenpasst, können Sie einen 2,5-mm-Abstandhalter verwenden, um den restlichen Platz auszufüllen. Der Abstandhalter wird einfach am Laufwerk angebracht und erhöht die effektive Höhe des Laufwerks auf 9,5 mm, so dass ein ausreichender Kontakt mit dem Laufwerksanschluss gewährleistet ist.

3) Was sollten die Leute bedenken, wenn sie Systeme mit Hot-Swap-Schächten konfigurieren und dann Speicher zum Füllen dieser Schächte wählen?

The Logic Supply ML600G-51 With Hot-Swap BaysMD: Wenn Sie eine Festplatte herausnehmen und wieder in einen Hot-Swap-Schacht einsetzen und sie vom System nicht länger erkannt wird, suchen Sie nach zusätzlichem Raum zwischen der Festplatte und der Oberseite des Schachts. Wenn Sie in den Schacht schauen, sehen Sie möglicherweise den internen SATA-Anschluss auf der Oberseite des Schachts. Wenn möglich, können Sie das System einfach umdrehen und die Festplatte einsetzen, aber das ist nicht immer eine praktische Lösung. Bei OnLogic fügen wir unseren 7-mm-Festplatten Abstandhalter hinzu, um einen einwandfreien Sitz in 9,5-mm-Hot-Swap-Schächten zu gewährleisten. Dadurch wird dieses Problem gelöst. Alternativ können Sie auch 9,5-mm hohe Festplatten kaufen, aber die Unterschiede zwischen Hot-Swap-Schächten und Speicherlaufwerken zu verstehen, hilft Ihnen dabei, diese Art der Frustration zu vermeiden.

4) Was sind einige Beispiele aus der Praxis zur Verwendung von Hot-Swap-Speichern?

MD: Nehmen wir an, Ihr System hat zwei identische Festplatten, die Sie zu einem RAID 1-Array konfiguriert haben (hier erfahren Sie mehr über RAID). Das bedeutet, dass die gespeicherten Daten auf beiden Laufwerken identisch sind. Diese Spiegelung ist eine hervorragende Ausfallsicherung gegen Systemausfallzeiten, denn wenn ein Laufwerk abstürzt, haben Sie immer noch all Ihre Daten auf dem anderen Laufwerk. Die Kombination mit einer separaten Sicherungslösung bietet sowohl eine hohe Verfügbarkeit als auch hohe Verlässlichkeit. Durch die Verwendung eines Hot-Swap-Systems können Sie ein Laufwerk leicht austauschen, sollte eines ausfallen. Sie können auch eine der Festplatten entfernen, ohne das Schreiben der Daten auf dem anderen Laufwerk zu unterbrechen.

Ein anderes Beispiel: Nehmen wir an, Ihr Unternehmen betreibt dieselbe Software auf allen Computern in Ihrer Fabrikhalle. In vielen Produktionsstätten sind Festplatten der häufigste Punkt für Hardware-Ausfälle. Luftverschmutzungen, extreme Temperaturen und Exposition gegenüber hohen Vibrationspegeln können zum Ausfall von Festplatten beitragen, insbesondere wenn Sie keine Solid-State-Speicheroption verwenden. Ohne eine Hot-Swap-Lösung verlieren Sie Stunden an Zeit, wenn eine Festplatte ausfällt. Sie müssen das montierte System entfernen, an die IT-Abteilung schicken und darauf warten müssen, dass sie es öffnen, die Festplatte ersetzen und testen und das System dann neu installieren müssen. Mit einem Hot-Swap-Schacht können Sie mehrere vorkonfigurierte Ersatz-Festplatten vorrätig halten und diese in der Werkhalle austauschen. Das spart Ihrem Unternehmen eine unglaubliche Menge an Zeit und Geld.

Dies sind nur einige grundlegende Beispiele für Hot-Swap-Speicher in Aktion. Aufgrund der flexiblen Natur von SATA-Festplatten sind Hot-Swap-fähige HDDs oder SSDs eine großartige Option für eine breite Reihe von Anwendungen. Aber wie bei jeder Hardware-Funktion ist es wichtig, die Einschränkungen und potenziellen Stolpersteine zu verstehen. Wenn Sie Fragen zu Hot-Swap-Speichern oder zu einer der Funktionen unserer Industrie-PCs haben, zögern Sie nicht, sich an einen unserer Lösungsspezialisten zu wenden.

Hardware RAID vs Software RAID White Paper