Startseite>Beiträge>Technik erklärt>Ein Prozessorsockel für einen Industrie-Computer – was ist das genau?

Ein Prozessorsockel für einen Industrie-Computer – was ist das genau?

Von ·Kategorien: Technik erklärt·Published On: November 10th, 2021·4,9 min read·

Ein Prozessorsockel – was ist das eigentlich und wie unterscheidet er sich bei einem Industrie-Computer? Ein Prozessorsockel für einen Industrie-Computer ist die physische Verbindung zwischen einem Computerprozessor und einem Motherboard auf Industrie-Niveau. Dabei verwendet ein Prozessorsockel Hunderte oder sogar Tausende von Metallstiften als Kontaktpunkte. Dadurch können Strom und Daten zwischen dem Prozessor und dem Motherboard übertragen werden.

Die Stifte können sich entweder auf dem Sockel befinden – im Fall von LGA- oder Land Grid Array-Sockeln – oder auf der CPU – bekannt als Pin Grid Array– oder PGA-Sockel. Außerdem gibt es Motherboards mit Ball Grid Array– oder BGA-Anschlüssen, bei denen der Prozessor direkt mit dem Motherboard verlötet ist. Das heißt, sie können nicht aufgerüstet oder ausgetauscht werden. Zwar sind PGA-Sockel nicht mehr so häufig anzutreffen, aber sie sind immer noch auf einigen Geräten zu finden. Ebenso waren BGA-Sockel früher bei der Herstellung von Industrie-Hardware sehr beliebt. Allerdings verwendet die überwiegende Mehrheit der modernen austauschbaren oder „gesockelten“ Prozessoren LGA-Sockel.

Die Unterschiede zwischen Prozessorsockeln

Wenn Sie einen Industrie-PC erstellen oder in Erwägung ziehen, ist es wichtig, die Unterschiede zwischen den Prozessorsockeln zu kennen. So passt nicht jede verfügbare CPU in jeden Sockel. Doch selbst wenn eine bestimmte CPU in einen Motherboard-Sockel passt, muss sie auch mit dem eingebauten Chipsatz auf dem Board kompatibel sein (mehr dazu folgt gleich).

Die beiden wichtigsten Prozessorhersteller, AMD® und Intel®, haben jeweils ihre eigenen Designs für Prozessorsockel. Diese Sockel bieten unterschiedliche Kompatibilität für Chipsätze und richten sich je nach den Bedürfnissen der Benutzer:innen an unterschiedliche Märkte. Dabei können die Märkte grob in Mainstream-Computer, High-End-Desktops (HEDT) und Server eingeteilt werden. Doch unabhängig vom Zielmarkt kann jeder dieser Prozessorsockel in einem Industrie-Computer verwendet werden. Die Wahl des Sockels für industrielle Geräte hängt von demselben Entscheidungspunkt ab wie bei Verbrauchersystemen: Wofür soll das System verwendet werden?
Industrial Computer Processors

Was ist ein Computer-Chipsatz?

Ein Computer-Chipsatz wird auch als Plattform-Controller-Hub bezeichnet. Er hilft bei der Verwaltung des Informationsflusses zwischen dem Motherboard und dem Prozessor. Dabei ermöglicht es der Chipsatz dem Prozessor, sich auf die Datenverarbeitung zu konzentrieren. Währenddessen erledigt der Chipsatz alle weiteren Aufgaben, die für den ordnungsgemäßen Betrieb des Computers erforderlich sind. Anders gesagt stellt der Prozessorsockel die verschiedenen Wege zur Verfügung, auf denen sich die Daten bewegen. Gleichzeitig steuert der Chipsatz die Ampeln, die den Daten sagen, wohin sie gehen sollen.

Der Chipsatz ist ein wichtiger Kompatibilitätscheck für die an einen Computer angeschlossenen Komponenten. Wenn Ihr Arbeitsspeicher, Ihre Speichergrafikkarte oder vor allem Ihr Prozessor nicht mit dem Chipsatz kommunizieren können, werden sie in Ihrem System nicht funktionieren. Sogar wenn eine CPU mit einem bestimmten Sockel kompatibel ist, muss sie auch mit dem Chipsatz Ihres Motherboards kompatibel sein.

Intel- und AMD-Prozessorsockel für Industrie-Computer

Sowohl Intel als auch AMD verwenden eine Reihe von verschiedenen Prozessorsockeln, um ihre unterschiedlichen CPU-Versionen zu unterstützen. Jedoch hängt die Entscheidung über die Art des Prozessors, des Sockels und der Chipsatzkombination oft von der geplanten Verwendung des Prozessors und den Systemen ab, die um ihn herum entwickelt werden sollen.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über viele der industriellen CPU-Sockel von Intel und AMD, die entweder derzeit oder in Kürze erhältlich sind. Dabei gibt es bei einigen auch Gerüchte, dass sie demnächst verfügbar sein werden. Außerdem haben wir für jeden Sockel die zugehörige CPU-Generation, die Chipsatzkompatibilität und den Zielmarkt angegeben.

Hersteller   Sockelbezeichnung             Prozessorkompatibilität       Chipsatz-
Kompatibilität
Zielmarkt
IntelLGA 11519. Gen Core, 8. Gen CoreZ390/Z370/Q370/H370/
B365/B360/H310
Mainstream
IntelLGA 120011. Gen Core, 10. Gen CoreZ490/H470/B460/H410Mainstream
IntelLGA 170012. Gen CoreTBDMainstream
IntelLGA 206610. Gen CoreX299HEDT
IntelLGA 36471. Gen Xeon SP,
2. Gen Xeon SP
C620-SerieServer
IntelLGA 41893. Gen Xeon SPC620-SerieServer
AMDsTRX4Ryzen Threadripper 3000TRX40HEDT
AMDTR4Ryzen Threadripper 2000/1000X399HEDT
AMDAM4Ryzen 5000/3000/2000/1000X570/X470/X370/B550/
B450/
B350/A320/X300/A300
Mainstream
AMDSP3EPYC 7001/7002/7003N/A – System-on-Chip-SockelServer

Was sind die neuesten Prozessorsockel für Industrie-Computer?

Wie Sie aus der obigen Tabelle für die 10. und 11. Core-Generation ersehen können, verwendet Intel für seine aktuellen Prozessoren den Sockel LGA 1200. Dieser Sockel wurde 2020 für die Markteinführung des Intel Comet Lake-S-Chips der 10. Generation veröffentlicht.

Für die kommende 12. Generation der Alder Lake Prozessoren wird Intel auf den neuen Sockel LGA 1700 umstellen. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger LGA 1200, den er ersetzen soll, hat der Sockel 500 weitere Anschlussstifte. Diese zusätzlichen Stifte ermöglichen es dem LGA 1700-Sockel, eine verbesserte Stromversorgung, zusätzliche PCI-Lanes und eine höhere DMI-Bandbreite zwischen Prozessor und Chipsatz zu bieten. Außerdem stellt der LGA 1700 einen bedeutenden Designwechsel für Intel-Sockel dar. Dies ist die erste größere Änderung seit der Einführung des LGA 775 im Jahr 2004.

Was AMD betrifft, so haben ihre AM4- und SP3-Sockel ihre Ryzen- bzw. EPYC-Reihe seit deren Veröffentlichung im Jahr 2017 unterstützt. Dabei ist anzumerken, dass die AMD EPYC-Prozessoren System-on Chip-(SoC) -Prozessoren sind. Das heißt, sie benötigen keinen separaten Chipsatz (daher das N/A in der Tabelle). Was Ryzen betrifft, so hat das Unternehmen in einem Video zum fünften Jahrestag der Ryzen-Reihe einen neuen AMD-Prozessorsockel angedeutet. Dieser ist auf dem Weg, um die kommenden Prozessoren der Ryzen 6000-Serie zu unterstützen.

Welcher Prozessorsockel ist der beste für Ihre Industrie-PC-Anwendung?

Wie wir bereits erwähnt haben, hängt die Wahl des Sockels von einer Reihe von Faktoren ab. Wenn Sie an einem industriellen Projekt arbeiten und Fragen dazu haben, welche CPU die richtige für Sie ist, hilft Ihnen unser Team aus Lösungsspezialist:innen gerne weiter. Wenden Sie sich noch heute an sie, um über Ihr Vorhaben zu sprechen.

Tech-Updates & neue Einblicke

Abonnieren Sie unseren Newsletter und die neuesten Mitteilungen von OnLogic kommen direkt in Ihren Posteingang. News und Einblicke von unserem Team aus Fachleuten sind nur einen Klick entfernt. Über den Button gelangen Sie zu unserer Abo-Seite.

Jetzt abonnieren

Teilen

About the Author: Darek Fanton

Darek ist Communications Manager bei OnLogic. Seine Leidenschaft für Journalismus und Technologie hat ihn von den Redaktionen lokaler Zeitungen bis in die Produktionshallen von IBM geführt. Aufgrund seines Hintergrunds in der Nachrichtenredaktion ist er immer auf der Suche nach den neuesten technischen Entwicklungen und den besten Möglichkeiten, diese Informationen mit den Lesenden zu teilen. Neben seiner Affinität für Worte ist Darek auch ein Musikliebhaber, Jongleur und ein großer Fan von schlechten Witzen.
Folgen Sie OnLogic auf LinkedIn

TEILEN

Sie haben ein Projekt? Lassen Sie uns darüber sprechen.

Weitere Artikel