Startseite>Beiträge>Industrielles IoT>Ein individuelles Ubuntu 12.04-Installationsimage erstellen

Ein individuelles Ubuntu 12.04-Installationsimage erstellen

Von ·Kategorien: Industrielles IoT·Published On: März 21st, 2012·2,7 min read·

Canonical, das Team hinter Ubuntu, wird im April dieses Jahres seine neueste Long-Term-Support (LTS)-Edition Ubuntu 12.04 veröffentlichen und damit die erste ihrer LTS-Versionen, die fünf Jahre Support bietet. Für die Benutzer:innen bedeutet 12.04 eine noch nie dagewesene Stabilität. Und obwohl sich die Version noch im Beta-Stadium befindet, ist es nicht zu früh, um mit der Planung für April zu beginnen und zu lernen, wie man individuelle Installations-Images erstellt.  Ein benutzerdefiniertes Image, das auf der aktuellsten LTS-Version basiert, spart Zeit. Außerdem entfällt der Aufwand für die individuelle Bereitstellung Ihrer Unternehmenssoftware auf verschiedenen Arbeitsstationen oder Produkten.

Wir verwenden den OEM-Konfigurationsmodus von Ubuntu, um eine modifizierte Installation zu erstellen. Anschließend erstellen wir mit Clonezilla ein Image des Systems. Der OEM-Modus erlaubt es Admins, die Installation anzupassen und Benutzer:innen aufzufordern, ein Konto zu erstellen. Wenn Ihr Setup davon abweicht, wählen Sie einfach den normalen Installationsmodus.

Wie gehen Sie vor?

Für diese Anleitung benötigen wir eine Kopie von Ubuntu 12.04, ein bootfähiges Clonezilla Live-Gerät (CD/DVD, USB-Stick oder Festplatte), ein System zur Installation von Ubuntu 12.04 und ein zusätzliches Laufwerk. Letzteres muss groß genug sein, um das modifizierte Image zu speichern. Die Größe des Sicherungslaufwerks hängt davon ab, welche Änderungen Sie am System vornehmen, aber ich würde empfehlen, mindestens 5 GB für das Speichergerät einzuplanen.

  • Booten Sie den Computer vom Ubuntu-Installationsmedium. Drücken Sie auf dem Startbildschirm F4 und wählen Sie „OEM-Installation“. Dann installieren Sie Ubuntu 12.04.
  • Der während der Installationsphase angelegte Benutzer ist nur vorübergehend und wird vor der Erfassung des Images entfernt.
  • Wenn der Computer in den OEM-Konfigurationsmodus wechselt, nehmen Sie alle erforderlichen Änderungen vor. Dazu kann das Aktualisieren oder Hinzufügen von Paketen, das Konfigurieren bestimmter Einstellungen oder das Laden Ihrer eigenen Software gehören.
  • Führen Sie das Skript „Vorbereitung für den Versand an den Endbenutzer“ auf dem Desktop aus, oder alternativ „sudo oem-config-prepare“.
  • Schalten Sie den Computer aus, entfernen Sie alle Ubuntu-Installationsmedien und legen Sie das Clonezilla Live-Laufwerk ein.

Clonezilla:

  • Wählen Sie auf dem Startbildschirm „Clonezilla Live – Standardeinstellungen“.
  • Gehen Sie durch die Menüs und wählen Sie die Sprache und das Tastaturlayout. Wählen Sie im dritten Menü „Clonezilla starten“.
  • Wählen Sie „device-image“ und „local-dev“, um das Image auf einem verbundenen Laufwerk zu erstellen.
  • Wählen Sie bei eingelegtem und verbundenem Sicherungslaufwerk das Verzeichnis, in dem Sie das Image speichern möchten.
  • Wählen Sie den Einstiegsmodus, um die Standardeinstellungen zu verwenden, und „Datenträger speichern“ oder „Partition speichern“, je nach Ihren Einstellungen. Benennen Sie das Image.
  • Wählen Sie das Quellziel und fahren Sie mit dem Menü fort, bis Clonezilla das Image erstellt hat.

Wenn der Erfassungsprozess abgeschlossen ist, ist das Image bereit für die Implementierung. Verbinden Sie das bootfähige Medium und das benutzerdefinierte Image mit einem anderen System. Stellen Sie das Image dann mit Clonezilla bereit. Für die Bereitstellung in großem Umfang empfiehlt sich ein Rackmount-System mit Core i5/i7 , auf dem die Clonezilla Server Edition ausgeführt wird – ein hervorragendes Setup für Multi-Casting in großen Bereitstellungen.

Tech-Updates & neue Einblicke

Abonnieren Sie unseren Newsletter und die neuesten Mitteilungen von OnLogic kommen direkt in Ihren Posteingang. News und Einblicke von unserem Team aus Fachleuten sind nur einen Klick entfernt. Über den Button gelangen Sie zu unserer Abo-Seite.

Jetzt abonnieren

Teilen

About the Author: Ruarri Serpa

Ruarri is an Assembly Technician, and joined the team in 2011. He studied Political Science, and most recently worked in Africa. He enjoys Irish music, sailing, traveling, and being a left-handed man in a right-handed world.
Folgen Sie OnLogic auf LinkedIn

TEILEN

Sie haben ein Projekt? Lassen Sie uns darüber sprechen.

Weitere Artikel